Donnerstag, 21. Juni 2012

Kurzreview alverde Sonnenmilch Schisandra LSF 30

Die Sonne heizt uns ja ganz schön ein, oder? 
Da kann ich mich ja glücklich schätzen im gekühlten Büro zu sitzen. Aber trotzdem muss ich mal raus auf die Sonne und ihr, nehm ich mal an, auch. Und wenn man nicht ganz vermummt rum laufen will, greift man eben zur Sonnenmilch. 
Diesen Sommer hab ich mir gesagt, kauf ich mir eine NK-Sonnenmilch. Und da war der erste Griff zu alverde, denn es ist die einzige NK-Sonnenmilch, die der dm in meiner Nähe in Wien führt.

Versprechen:
"Schützt die Haut mit rein mineralischem Lichtschutzfilter. Das ausgewogene UVA/UVB-Breitbandfiltersystem und Vitamin E schützen die Haut vor Sonnenbrand und beugen lichtbedingter Hautalterung und Pigmentflecken vor"

INCI's:
Gereinigtes Wasser, mineralischer UV-Filter Titandioxid, Kokosglyceride, Sonnenblumenöl*,
Isopentyllaurat, Fettsäurepolyglycerinester, pflanzliches Glycerin, Polyglyceryl Polyricinoleat, Sonnenblumenwachs, Magnesiumsulfat, Olivenöl, Jojobaöl*, Aluminiumoxid, Stearinsäure, Caprylsäureglycerinester, Mischung ätherischer Öle**, Lävulinsäure, Vitamin E, Anissäure, Schisandrafruchtextrakt, Natriumlävulinat
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau


Die Sonnen"milch" lässt sich wirklich nur mit Umständen verteilen. Beim ersten Mal hab ich das Gefühl gehabt, dass einzige, dass ich mit dem verschmieren bezwecke ist, dass sich meine Haut bewegt. Dann hab ich auf der FB-Seite von alverde gelesen, man soll immer nur kleine Stellen einreiben. So lief es natürlich besser, aber nicht perfekt. 
Ja, so sieht die Milch wirklich aus. Lustig finde ich, dass sie weißer ist als die Wandfarbe (die sollte lavendel sein, doch auf dem Bild sieht sie weiß aus)
Und hier sieht man, wie es ist, wenn die Milch eingecremt wurde.



Man kann noch immer eine weiße Schicht sehen, die aber von Minute zu Minute ein wenig leichter wird. Nach einer halben Stunde war die weiße Schicht so weit abgeklungen, dass ich nicht mehr blasser war als sonst. Das gefürchtete Weißeln ist also nicht so schrecklich!

Der Schutzt ist top. Ich war letztens joggen und hab den Vergleich gemacht: auf die Arme Sonnencreme, im Gesicht nur Make Up. Das Gesicht war schön rot und spannte, die Arme waren blass wie immer und nicht ein bisschen rosa. 

Auch der Preis ist mit 7-9€ für 200ml nicht schlimm, wenn man bedenkt, dass sogar die Dm-Eigenmarke Balea nicht viel billigere Sonnenschutzmittel hat!

Doch auch wenn ihr euch gscheit eincremt, meidet die Mittagssonne, geht lieber in den Schatten und BITTE BITTE BITTE nicht ins Solarium gehen. Ihr tut eurer Haut damit gar keinen Gefallen. Ich weiß, ihr werdet jetzt bestimmt sagen "Das weiß ich eh". Aber ich habe letztens bei taff 2 Mädchen gesehen, die 20 waren und 3x die Woche ins Solarium gingen, sich in die Mittagssonne legten etc und deren Haut sah nach der Meinung der Dermatologin aus wie die einer 4o jährigen. Beide Mädchen hatten Pigmentflecken und eines der Mädchen hatte Muttermale, die nicht nur verdächtig aussahen, sondern auch operiert gehörten! Eure Haut wird nicht jünger und eine Folge von extensivem Sonnenbaden sind auch Falten! Meine Mutter und meine Großmutter haben beide fast gar keine Falten für ihr Alter und dass auch deshalb, da sie NIE in die Mittagssonne gingen. 
Und nicht nur Falten sind eine Folge. Im schlimmsten Fall könntet ihr Hautkrebs bekommen. Die Zahl der Hautkrebserkrankten ist nach Meinung vieler Ärzte DRASTISCH angestiegen! 
Nach Meinung der Dermatologen sind 50 Sonnenbäder pro Saison genug. Ein Sonnenbad bedeutet jetzt nicht stundenlang in der Sonne brutzeln, sondern schon 10 Minuten der Sonne ausgesetzte gelten in einigen Fachkreisen als Sonnenbad! 

Also cremt euch lieber einmal öfters ein und ermahnt eure Freunde, dass sie sich eincremen (meine beste Freundin meinte am Sonntag zu mir, ich soll sie zwingen, sich einzucremen :D)

Kommentare:

  1. Hey :) ja ich lade es die Tage hoch..
    ein Bild von meinem Trikot fehlt noch :D
    Lg Emma

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese wichtige Mahnung! Du hast ja so Recht. Ich hatte damals in der Schule eine Klassenkameradin die hat seit der 11. Klasse (oder sogar 10.?) im solarium gearbeitet.. dementsprechend sah sie auch aus (sie war lange nicht die einzige meiner Klassenkameraden die ihr geld für so'n Unfug ausgegeben haben). Will nicht wissen wie die Mädels jetzt - 10 Jahre später - aussehen :S

    Ich habe auch mal eine Doku gesehen zu Solariums, und dort wurde gesagt dass dieses auch krass süchtig machen. Also finger weg!

    Freunde ermahnen ist auch echt ne gute Idee. Ich war mal mit einer ganz hellhäutigen Freundin im Urlaub. Ich hatte mich noch nie so oft eingecremt wie in diesem Urlaub.

    Liefs, LIv

    AntwortenLöschen

Thank you so much for your comment!
Feel free to comment in German, English, Slovene or Italian!