Dienstag, 31. Juli 2012

Review alverde 2-Phasen Sprühkur

Wie bereits hier berichtet, sind meine Haare von Natur aus alles andere als weich. Sie sind zwar gesund und fühlen sich nicht an wie "stroh", doch weich sind sie nicht. Meine Cousine K. hat so schönes weiches Haar, ein Traum!
Deshalb habe ich nach etwas gesucht, dass meine Haare weicher macht und sie auch pflegt.
Da auf der Seite von alverde auf Facebook nur Positives über die Sprühkur stand, habe ich sie im Februar gekauft und nun einige Zeit lang getestet.
Für 150ml bezahlt man um die 3€



Das Versprechen:
Pflegt trockenes und strapaziertes Haar mit Aloe Vera und Hibiskusblütenextrakt. Wertvolle Inhaltsstoffe wie Glycerin und Sonnenblumenöl aus kontrolliert biologischem Anbau versorgen das Haar mit intensiver Pflege. 

INCI's:
Gereinigtes Wasser, Alkohol, Isopentyllaurat, Kokosfettalkoholester, Sonnenblumenöl*, pflanzliches Dodecan, Lävulinsäure, pflanzliches Glycerin, Natriumchlorid, Natriumlävulinat, Natriumpyroglutamat, Mischung ätherischer Öle**, Glycerylmonooleatpyroglutamat, Vitamin E, Aloe Vera, Maltodextrin, Milchsäure, Hibiskusblütenextrakt
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
**aus natürlichen ätherischen Ölen 

Ich habe mir das Spray zum ersten Mal nach dem Waschen in die Haare gesprüht, meine Haare waren also handtuchtrocken. Und Zack, habe ich schon zu viel benutzt so dass meine Haare fettig aussahen. Ich war wütend und wollte das NIE wieder benutzen.
Doch jeder und somit auch das Produkt verdient eine zweite Chance. 
Beim zweiten Mal habe ich darauf geachtet, nur einen Spritzer in jede Seite zu geben. So sah es gar nicht fettig aus. Ich habe dann von Mal zu Mal ein bisschen mehr Sprüher gegeben und habe nun mein Ideal gefunden. Ich gebe je zwei Spritzer in die Außenseite meiner Haare und einen Spritzer in die Innenseite und dann 3-4 in die Spitzen, die Haare habe ich in 2 Hälften eingeteil.

Durch die Sprühkur sind meine Haare auf jeden Fall weicher geworden. Ich werde euch nicht anlügen, das Produkt wirkt keine Wunder, mein Haar ist noch immer nicht weich, sonder nur weicher. Und es wird immer mehr.  
 Mit einer Flasche komme ich locker 3-4 Monate aus und der Preis ist für die Wirkung und die Haltbarkeit wirklich mehr als geschenkt. 
Dies ist für mich schon die zweite Flasche und ich werde mir auf jeden Fall nach der wieder Nachschub holen. 

Sonntag, 29. Juli 2012

Pool Party Outfit

Gestern Nachmittag machte einer meiner liebsten Freunde D. eine Poolparty. Es waren nur ein paar Leute eingeladen, doch es war sehr lustig. Ich war bis knapp nach Mitternacht dort, dann musste ich jedoch leider gehen, denn ich war mit dem Auto dort und eine halbstündige Autofahrt mitten in der Nacht bei leichtem Regen ist nicht ohne. 
Mit dem Wetter hatten wir riesiges Glück, denn erst, als er Nacht wurde und wir eh nicht mehr in den Pool wollten, schüttete es.

Tasche: Longchamp
Hotpants: Blendshe
Top: Forever XXI
Cardi: Hollister
Ring: Pandora
Schal: I Am
Nagellack: Essie
Parfum: Vera Wang
Bikini: Calzedonia

Freitag, 27. Juli 2012

Review Sante Shampoo Velvet Rose

Bei meinem Drogendealer aka Reformhaus in Klagenfurt hat mich das Shampoo angelächelt und nach einem kurzen Riechcheck hab ich mich entschlossen, das Shampoo für 4,99€ zu kaufen. Enthalten sind 200 ml.
Ich erwartete mir von dem Shampoo eine gründliche Reinigung, weichere Haare und einen leichten Duft von dem Shampoo in meinem Haar. 


Das Versprechen:
"Das SANTE Velvet Rose Shampoo pflegt mit einer duften Komposition aus Bio-Rosenblüten, Seidenprotein und Weizenkleieextrakt jeden Haartyp und schenkt dem Haar lebendigen Glanz und natürliche Geschmeidigkeit"

INCI's:
AquaCoco GlucosideAlcoholGlycerin,Disodium Cocoyl GlutamateSodium Cocoyl GlutamateGlyceryl OleateSodium PCAXanthan GumTriticum Vulgare (Wheat) Bran Extract, Rosa Centifolia (Flower Extract), Rosa Canina Fruit Extract, Hydrolyzed SilkParfumArginineCitric AcidPhytic AcidCitronellolGeraniolCI 75120(Annatto)



Die Konsistenz des Shampoos ähnelt mMn sehr der eines konventionellen Shampoos, doch es ist ein bisschen flüssiger. Doch trotzdem schäumt es richtig gut (!!!). Das hat mich sehr verwundert, denn ich war von alverde Shampoos leider etwas anderes gewöhnt.


Zuerst zu meinen Haaren. Ich färbe sie mir alle 2 Monate blond, föhne sie meistens in der früh (sprich 2x die Woche), pflege sie mit Ölen, Balsams, Haarkuren, Pflegesprays und Spitzengelen. Sie sind sehr, sehr glatt und sehr, sehr stark. Da ich die Haare meines Vaters habe (sagen wir es so, wenn er die Haare länger als 5 cm hat, stehen sie von seinem Kopf ab), habe ich die oben beschrieben UND nicht weiche. Meine Mutter und der Rest meiner Familie hat hingegen feines, lockiges und weiches Haar.
Der Duft des Shampoos ist göttlich. Ich öffne es, rieche daran und WUMM bin ich in einem Rosengarten. Ich liebe den Duft von Rosen und dieses Shampoo müsste ein Parfum sein. Leider bleibt von dem Duft nach dem Waschen nichts in den Haaren hängen.
Meine Haaren werden schon weicher, doch leider ist der Effekt nicht enorm. Dies liegt aber an der Beschaffenheit meiner Haare, nehme ich an. 
Weiters haben meine Haare nach den ersten Wäschen schneller nachgefettet (nach 2 Tagen war der Ansatz fettig, normal sinds 3) , nach einer Zeit hat sich mein Haar jedoch an das Shampoo gewöhnt und die fettende Wirkung war nicht mehr da. 
Nach dem Waschen sind meine Haare quitschsauber, auch Öl geht nach dem zweiten Waschgang raus. Durch das starke Aufschäumen verbrauche ich eine gerinere Menge als sonst bei den alverde und komme mit dem gut aus.
Meine Haare glänzen auch wunderschön. 

Der Duft ist ein Traum für mich, auch dass meine Haare weicher sind. Ein Nachkaufprodukt ist es solange ich nicht etwas besseres finde. Davon werde ich aber euch zu allererst berichten ;)

Montag, 23. Juli 2012

Review alverde Gesichtstonic Heilerde

Soviel positives habe ich über das Gesichtstonic gehört, dass ich es auch testen musste. Und weil es hoch gelobt wurde/wird hatte ich auch ganz große Erwartungen. Ich erwartete mir, dass meine Pickel ausgerottet werden und dass sich mein Hautbild verbessert.
Für einen Preis von knapp 3€ habe ich auch kein Vermögen ausgegeben. Enthalten sind 150 ml, damit bin ich eineinhalb Monate mit häufigem Gebrauch ausgekommen.

Das Versprechen:
"Die Mineralien und Spurenelemente der Heilerde wirken mattierend und sorgen für ein reines Hautbild. Die Formel mit Traubensilberkerzenextrakt wirkt antibakteriell, adstringierend und porenverfeinernd. Die Haut ist erfrischt, geklärt und sehr gut auf die nachfolgende Pflege vorbereitet."

INCI's:
Gereinigtes Wasser, Bio-Alkohol**, natürliche Heilerde (Argilla, Löss, Kaolin, Mica), pflanzliches Glycerin, Traubensilberkerzeextrakt, natürliche Fruchtsäuren aus Heidelbeeren, Zuckerrohr, Limetten, Orangen und Zuckerahorn, bioaktiver Zink-Komplex, Milchsäure, Lärchenholzextrakt, pH-Regulator, Mischung ätherischer Öle und ihre 
Inhaltsstoffe*, Zinkoxid als mineralischer Farbstoff
*aus natürlichen ätherischen Ölen
** aus kontrolliert biologischem Anbau


Das Gesichtstonis hat eine braune Farbe und riecht besonders stark nach Heilerde. Ein paar Peelingkörnchen (?) sind enthalten und auf die Haut aufgetragen fühlt es sich ein bisschen reibend an. 

Wie habe ich die Wirkung gefunden? Nun ja, die Erwartungen hat es nicht erfüllt, dies liegt aber vielleicht daran, dass die Messlatte recht hoch war ODER das meine Haut noch immer denkt, ich wäre 13. Einer von den beiden Gründen ist es vermutlich.
Doch ich stellte eine Verbesserung des Hautbildes fest. Direkt auf die Pickel aufgetragen trockneten sie nach mehrmaligen aus, doch leider konnte ich so etwas bei meinen Mitessern auf der Nase nicht feststellen.
Trotzdem empfehle ich das Gesichtstonic all jenen, die nicht allzu stark Pickel haben.  Ich selber benutze neben meiner Naturkosmetikpflege noch immer Produkte, die für Akne gedacht sind. Dies einfach deshalb, da ich wirklich sehr starke Akne in meiner Jugend hatte. Und noch heute habe ich noch einige Pickel und noch mehr Mitesser (wegen der gehe ich auch alle 2 Wochen zur Kosmetikerin). An meiner Ernährung kann es nicht liegen sondern an meinen Genen. Meine Schwester, mein Bruder, mein Onkel, mein Vater, mein Cousin etc. litten alle an starker Akne. Mein Hautarzt hat mir übrigens schon einmal von Tabletten erzählt, welche die Haut innerhalb von ein paar Tagen so stark austrocknen, dass die Pickel weg sind (mein Cousin und eine Bekannte haben es benutzt, ein Wundermittel),doch mein Hautarzt und ich sind beide der Meinung, dass es besser wäre, dieses Mittel nicht zu benutzen. Einerseits, da der Körper mit so vielen Hormonen vollgepumpt wird, dass der ganze Haushalt im A**** ist und andererseits deshalb, da die Haut so stark austrocknet, dass sie schuppt.
Und DESHALB bleibe ich lieber bei Naturkosmetika und den zwar starken Aknegelen, welche aber nicht durchgehen benutzt werden. So erziele ich zwar immer nur kleine Schritte aber wie heißt es doch so schön? Kleinvieh macht ja auch Mist.

EDIT: Meine Haut ist überhaupt nicht trocken, deswegen wirkt das Tonic bei mir nicht austrocknend. Da ich jedoch von einigen Seiten gehört habe, dass das Tonic bei ihnen zu stark wirkt, spricht die Haut extrem austrocknet, rate ich zur Vorsicht. Wenn eure Haut trocken, empfindlich, sensibel ist, rate ich von dem Tonic ab bzw. rate euch, die Pickel lockal mit einem Wattestäbchen zu betupfeln!

Sonntag, 22. Juli 2012

Dr. Hauschka Probierset unreine Haut

Schon vor einiger Zeit habe ich mir das Probierset von Dr. Hauschka gegönnt. Für mich war das ein totales Luxuskauf, nicht wegen des Preises (cirka 14 €), sondern da Dr. Hausckhka für mich den Naturkosmetik-Himmel symbolisiert.


Heute habe ich es nun zum ersten Mal ausprobiert und einige Produkte sagen mir schon zu.  Folgendes ist übrigens enthalten:
- Reinigungsmaske
-Gesichtswaschcreme
-Gesichtstonikum 
-Gesichtsöl
-Gesichtsdampfbad
-Revitalmaske

Donnerstag, 5. Juli 2012

Benecos "expressive mint"

Auf dem Wiener-Beautyflohmarkt habe ich mir ja einen Nagellack von benecos gekauft. Ich hab schon viel gutes davon gelesen und wollte deshalb einen haben. Da ich so einen auf einem Stand für 2€ fand, dachte ich mir, der kommt dann mal mit.


Leider hab ich nie Zeit gefunden, ihn aufzutragen, da noch so viele andere Lacke darauf warten, ausgeführt zu werden. 
seht ihr die rote Ameise? haha
Ich hatte keine allzu großen Erwartugen an den Lack, trotz dem Hype, der um ihn gemacht wurde. Wieso? Weil ich dachte, ein Nagellack, der auf weniger Schadstoffe setzt, KANN nicht so gut sein. Hmmm ja, falsch gedacht. Ich lass mich gern des Besseren belehren.


Am Freitag hab ich ihn dann aufgetragen und seht doch selbst
 Ich finde die Farbe wunderschön. Ein pastelliges grün, welches Gott sei Dank nicht essie apple mint candy ähnelt (ich kann mich mit der Farbe einfach nicht anfreunden).
Die Haltbarkeit war T.O.P. erst am Montag hab ich ihn entfernt, da ich einen andere Farbe auf haben wollte. Der Nagellack trocknete schnell und lies sich auch ohne Probleme entfernen.
Auf jeden Fall kauf ich mir wieder einen von benecos, keine Frage!
Falls ich eine ausführlichere Review wollt, empfehle ich euch, auf dem Blog von Princess (*klick*) vorbeizuschauen!

Sonntag, 1. Juli 2012

Will haben

Ich hätte unglaublich gerne die Speedy 35 in Mon Monogram. Ich würde sie mir ja kaufen, doch möchte ich auch, dass sie eine Bandouliere ist (heißt, dass ich sie auch quer tragen könnte).
Wisst ihr, ob das möglich ist?
Na ja, auf jeden Fall stell ich sie mir so vor. Sonst warte ich eben noch, bis LV auch die Bandouliere als Mon Monogram anbietet ;)