Montag, 29. Oktober 2012

Review Sante Deo Spray Pure Sensitiv

Nach meinem Deo-Unfall habe ich ja lange nur ein Deo von Lush benutzt, welches sich aber, leider, nicht für unterwegs eignet. Und so habe ich mich Ende September nach einem Sprühdeo umgeschaut. Ein besonderes Augenmerk habe ich dieses Mal auf die INCI's gelegt. Da ich noch immer nicht einen Allergietest gemacht habe, da die Chance, dass man das ätherische Öl, auf welches ich allergisch reagiere, finden würde, gleich 0 steht, habe ich darauf geachtet, ein Deo OHNE ätherische Öle zu kaufen. Leichter gesagt als getan. Ich habe schon fast aufgegeben, doch dann fiel mein Blick auf "Sensitiv" und ich sah mir das Deo schnell an. Ein kurzer Blick auf die INCI's und es landete in meinem Einkaufskorb.
Gezahlt habe ich für 100ml 7,99€
Das Versprechen:

Das SANTE Pure Spirit Kristall Deo Spray verhindert auf natürliche Weise die Entstehung von geruchsbildenden Bakterien, ohne die normale Funktion der Schweißdrüsen und Poren zu hemmen. Besonders geeignet für empfindliche Haut. Für lang anhaltende Frische. Frei von Parfum, Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffen sowie von chlorierten Aluminiumsalzen. Dermatologisch getestet.

INCI'S:
Aqua (Water), Potassium Alum, Cinnamic Acid, Silver

Bestandteile:
Gereinigtes Wasser, Alaun, Zimtsäure, Silber

EDIT: Sante hat mich gebeten, dass ich die INCI's ergänze. Dies mache ich natürlich gerne und kopiere auch den Text rein, der mir geschickt wurde:
"Bei unseren SANTE Kristall Deos hat vor kurzem eine Umstellung stattgefunden. Das zuvor in SANTE Deo Kristall Deodorantien eingesetzte Alaun war ein mineralisches Kristall, ein Ammonium-Aluminium-Sulfat.
Allerdings gibt es bei Alaunen deutliche Qualitäts- (und Preis-) unterschiede was die Reinheit betrifft. Meist ist asiatischer Billigalaun im Einsatz, wir verwendeten in Europa gezüchtete hochreine Kristalle die deutlich weniger Verunreinigungen aufweisen. Jedoch ist die Hochwertigkeit, die Reinheit und die Herkunft des eingesetzten Alaun an der INCI nicht erkennbar. Aus diesem Grund haben wir uns für das Potassium Alum, dem Kalialaun als neuen Hauptbestandteil in den SANTE Kristall Deos entschieden. Das Potassium Alum ist ein Salz-Kristall. Die SANTE Kristall Deos Pure Spirit waren und sind frei von chlorierten Aluminiumsalzen.

Anders als das in herkömmlichen Deodorantien verwendete synthetische Aluminiumchlorhydrat, das durch Verengung der Poren die Schweißbildung hemmt (Antitranspirantien), dringt Potassium Alum aufgrund seiner molekularen Struktur nicht durch die Poren der Haut ein. Es wirkt ausschließlich auf der Hautoberfläche, indem es kleinste Kristalldepots bildet, die das Wachstum geruchsbildender Bakterien nachhaltig hemmen.

Das Potassium Alum ist ein Salz-Kristall. Für die Fertigstellung des SANTE Kristall Deo Stick wird dieses Naturprodukt, der Kristall, ausschließlich in Form geschliffen. Es erfolgt keine weitere Verarbeitung, der Kristall bleibt nahezu ursprünglich.

Weiterhin sind die SANTE Kristall Deos BDIH zertifiziert und unterliegen den strengen Kriterien für kontrollierte Naturkosmetik, dabei werden nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch weitergehende Aspekte wie z.B. Tierversuchsfreiheit oder der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen der Natur berücksichtigt."

Ich hoffe, ich konnte so einige Fragen beantworten ;) 

Das Deo ist ein typisches Pump-Deo und mit 2, 3 Spritzern ist man auf der guten Seite. 
Der Duft des Deos ist sehr, sehr unauffällig. Ein bisschen salzig (lacht mich nicht aus, ich rieche Salz, ob ihrs mir glaubt oder nicht). Auf die Haut aufgesprüht braucht es eine Zeit, dass es trocknet. Doch das wichtigste ist, dass ich auf das Deo überhaupt nicht allergisch reagiere. Kein Brennen, kein Jucken, kein Ausschlag. Ich benutze das Deo für Unterwegs und manchmal sogar schon in der früh und kann sagen, dass das Deo seinen Job macht. Bei normaler Anstrengung rieche ich nichts Unangenehmes. Auch nach dem Sport finde ich, hat das Deo seinen Job getan. Doch wieder muss ich sagen, dass ich ein Mensch bin, der nicht viel schwitzt. 
Was ich auch toll finde ist, dass das Deo, was nach BDIH-Kriterien zertifiziert ist, in einem Glasflacon kommt. Ich bin nicht dafür bekannt, dass ich gut mit den Verpackungen meiner Produkte umgehe. Bis jetzt ist weder etwas ausgeronnen noch zerplatzt. 
Für mich ein sicherer Nachkaufkandidat. Nicht nur deshalb, da dieses Deo für meine Haut perfekt ist, sondern auch deshalb, da es hält, was es verspricht. 

Für all jene, und auch andere, geeignet, die unter sensibler Haut leiden. 

Sonntag, 28. Oktober 2012

Review alverde Geschenk-Set Beerentraum

Alle Jahre wieder... bringt die Kosmetikindustrie zu Weihnachten (hallo, wir haben Oktober! Lasst uns doch Zeit zwischen Sommer und Weihnachten!) Geschenk-Sets raus. Ich mag solche Sets eigentlich sehr und beschenke damit nicht nur mich (haha) sondern auch Personen, die in der Zeit zwischen Oktober und Weihnachten Geburtstag haben. Ob ich eines der NK-Geschenk-Sets meiner Familie geben werde, werde ich noch austesten ;)
Das Set habe ich mir gekauft, um es selber an mir zu testen und erst dann, eventuell, meiner Verwandschaft zu Weihnachten unter den Baum zu legen. Besonders gespannt war ich auf den Duft, denn Beerentraum klingt toll und ich habe mir darunter gleich einen Beerenpunsch vorgestellt.
Für 200ml Körperlotion und 200ml Pflegedusche habe ich 3,95€. Erhältlich bei dm

btw, mir gefällt das neue alverde Logo mal gar nicht
Versprechen Pflegedusche:
"Der Fruchtmix aus Himbeer-, Heidelbeer und Erdbeerextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau in Kombination mit milden Tensiden reinigt die Haut besonders schonend. Feuchtigkeitsfaktoren auf Weizenbasis sowie pflanzliches Glycerin pflegen die Haut und schützen sie vor dem Austrocknen"

INCI's Pflegedusche:
Wässrig-alkoholisches Himbeerauszug (Bio-Alkohol)*, Kokostenside, pflanzliches Glycerin, Zuckertensid, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Atlantisches Meersalz, Erdbeerextrakt*, Heidelbeerextrakt*, Mischung ätherischer Öle **
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
**aus natürliche ätherische Ölen

Versprechen Körperlotion:
"Wertwolle Bio-Extrakte der Himbeere, Erdbeere und Heidelbeere sowie reichhaltige Sheabutter aus kontrolliert biologischem Anbau verleihen der Haut Geschmeidigkeit und ein angenehmes Hautgefühl. Spannungsgefühle werden gemindert und pflanzliches Glycerin spendet wohltuende Feuchtigkeit"

INCI's Körperlotion:
Wässrig-alkoholischer Himbeerauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, pflanzliches Glycerin, Glycerinfettsäureester, Fettalkohole, Erdbeerextrakt*, Heidelbeerextrakt*, Olivenöl*, Aloe Vera-Gel*, Sheabutter*, Sonnenblumenöl*, Vitamin E, Xanthan, Kokosöl (gehärtet), Vitamin C, Lecithin, Mischung ätherischer Öle**
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
**aus natürlichen ätherischen Ölen

Die Pflegedusche lässt sich gut verteilen und reinigt auch gut, schäumt aber, auch bei Wasserkontakt, fast gar nicht. War ein bisschen ungewohnt, da sonst Duschgele bei Wasserkontakt schäumen, aber richtig gestört hat es mich nicht.
Die Körperlotion ist sehr flüssig und lässt sich dadurch relativ leicht verteilen. Sie zieht jedoch nicht gerade schnell ein und hinterlässt einen Film auf der Haut.
Körperlotion
Pflegedusche
Die Pflegedusche riecht sehr, sehr toll. Ich rieche Erdbeeren und Heidelbeeren raus, Himbeere nicht sehr. Ein bisschen erinnert mich alles an einen Beerenpunsch am Christkindlmarkt. Die Körperlotion riecht auch toll, aber ein bisschen künstlicher und ein bisschen weniger nach Punsch. Missfällt mir aber trotzdem nicht. Geruchlich gesehen fallen die Produkte also nicht durch.
Da die Pflegedusche keine hochwertige Öle enthält ist sie nicht rückfettend und reicht allein, für meine normal, teilweise sehr trockene, Haut, nicht aus. Nach dem Duschen spannt meine Haut ein wenig.
Nun kommen wir zum Problem der Körperlotion. Es heißt zwar, dass sie für jede Haut geeignet ist, doch dem kann ich nicht zustimmen. Für meine normal trockenen Stellen aka "normale Haut" ist sie zwar geeignet und pflegt diese auch. Doch bei meinen trockenen Unterschenkel versagt sie. Ich habe sie jetzt mehr als eine Woche getestet und musste bei den Unterschenkel immer doppelt auftragen, nach dem Rasieren sogar öfters, habe dann aber lieber eine Körperbutter verwendet. Wenn ihr also trockene Haut habt, kann ich euch von dieser Lotion leider nur abraten.
Für alle anderen Hauttypen finde ich, ist dies ein gelungenes Geschenkset. Und wie ich die Frage beantworte, ob ich es manchen unter den Baum lege? Ja, das werde ich tun. Meine Schwester oder Nichte sind potentielle Kandidatinnen, aber vielleicht kriegen sie ja doch eines der anderen Sets ;)

Was haltet ihr von Geschenksets? Top oder Flop?

Freitag, 26. Oktober 2012

Review alverde Augencreme Augentrost Calendula

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag. Ich hab heute bis 12 geschlafen (den Schlaf nachholen, sonst bin ich kein Langschläfer) und den ganzen Tag mit Tee und Fernsehserien wie 2 Broke Girls, Suburgatory oder Gossip Girl verbracht. Wieso? Na heute war in Österreich der Nationalfeiertag. Und da ist, 1955, nicht, wie viele glauben, der letzte Soldat (von den Alliierten) aus Österreich abgezogen, njet, denn da wurde das Gesetz zur Österreichischen Neutralität beschlossen. Und doch habe ich mich aufgerafft, diese Review zu schreiben, und euch um eure Hilfe zu bitten :)

Diese Augencreme habe ich mir schon vor ein paar Monaten gekauft, da ich dringend eine gebraucht habe, die die empfindliche Gegend um meiner Augen pflegt, sie mit Feuchtigkeit versorgt und eventuell auch Augenringe lindert.
Für 15 ml zahlt man um die 3€
Das Versprechen:
Die Kombination von Extrakten aus Augentrost, Kamille und Aloe Vera schenkt intensive Pflege. Wertvolle Pflanzenöl und Feuchtigkeitsspender versorgen die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit, sodass Trockenheitsfältchen und Spannungsgefühle gemildert werden. Zieht schnell ein und entspannt die Haut der Augenpartie. Für Kontaktlinsenträger geeignet.

INCI's:

Gereinigtes Wasser, Sonnenblumenöl*, Sheabutter*, Bio-Glycerin*, Glycerin-Stearin-Zitronensäureester, Sojaöl*, Bio-Alkohol*, Bienenwachs, Fettalkohol, Myristylsäureester, Jojobaöl*, Sorbitanstearat, Augentrostextrakt*, Kamillenextrakt*, Aloe Vera Extrakt*, Sonnenblumenöl, Xanthan, pflanzliches Glycerin, Kamillenwirkstoff Bisabolol, natürliche Anissäure, Vitamin E, Calciumalginat, pH-Wert Regulator Natriumhydroxid, Parfum**, Zuckerester, Alkohol, äth. Ölinhaltsstoffe**
* Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau 
**aus natürlichen ätherischen Ölen
Durch die spezielle Öffnung fällt eine präzise Öffnung leicht und man geht so mit dem Produkt sparsam um. Ich brauche für beide Augen nicht mehr als folgende Portion, wobei ich jetzt, wo es draußen kühler ist und drinnen meist die Heizung an ist, welche die Haut austrocknet, zweimal einschmiere.
Vom Geruch her finde ich die Creme sehr unauffällig, ein bisschen rieche ich Calendula raus. Der Geruch verfliegt schnell.
Aufgetragen braucht die Creme ein bisschen, dass sie einzieht. Doch das wichtigste, sie brennt nicht. 
Für den Sommer war die Creme perfekt. Die Partie um die Augen wurde gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Jetzt, im Herbst, merke ich aber, dass sie, auch wenn zweimal aufgetragen, zu wenig für meine Haut ist. Die Haut spannt schon stark. 
Ich werde sie vermutlich erst wieder im Frühling nachkaufen, für den Winter ist sie mir zu wenig pflegend.

Kennt ihr die Augencreme? Wisst ihr vielleicht eine, die perfekt für den Winter ist?

Dienstag, 23. Oktober 2012

Review Primavera Hand-&Nagelpflegebalsam Ingwer Limette

Dieses Produkt wurde mir von Primaver als Willkommensgeschenk bei Primavera-Friends zugeschickt. Ich habe mich darüber sehr gefreut, denn das Balsam wollte ich mir schon länger kaufen.
Für 50 ml zahlt man 10€. In Kärnten bekommt man Primavera im Reformhaus Martin und teilweise auch (hierfür übernehme ich aber KEINE Haftung) bei BIPA.
Das Versprechen:
"Die ideale 2 in 1 Pflege. Der reichhaltige Hand- & Nagelpflegebalsam Ingwer Limette macht beanspruchte Nägel streichelzart und kräftigt gleichzeit die Nägel"

INCI's:

Wasser, Jojobaöl* bio, Mandelöl* bio, Glycerin, Stearinsäure, Polyglycerinstearat, Sheabutter* bio, Avocadoöl* bio, Macadamianussöl* bio, Natriumstearoyllactat, Cupuacu Butter* bio, 100 % naturreine ätherische Öle, äth. Ingweröl* bio, äth. Limettenöl, Grünteeextrakt* bio, Bienenwachs* bio, natürl. Vit. E, Xanthan, Milchsäure, Natriumlevulinat, Natriumanisat, Alkohol* bio, Citral**, Geraniol**, Limonene**, Linalool**
*aus kontrolliert biologischem Anbau
**natürliche Bestandteile 100% naturreiner ätherischer Öle

Die Konsistenz des Balsams ist weiß und eher cremig. Es lässt sich leicht verteilen, man braucht jedoch ein bisschen mehr als bei einer normalen Creme. Das Balsam zieht schnell ein und man kann die Hände auch bald wieder gebrauchen
Meine Erwartungen, dass das Balsam toll duftet, wurde erfüllt. Ein bisschen zitrushaltig (die Limette) ein bisschen Ingwer, jedoch ganz viel toll. 
Auch von der Pflege her empfinde ich das Balsam als gelungen. Die Hände werden streichelzart und angenehm weich. Von einer pflegenden Wirkung an den Nägeln konnte ich nichts feststellen, was jedoch vermutlich daran liegt, dass meine Nägel fast täglich lackiert sind und das Balsam leider nicht Nagellack durchdringt ;)
Für mich ist dieses Balsam ein totales Luxusprodukt, welches ich meistens vor dem Schlafengehen dick aufgetragen habe. Für den Alltag ist es mir zu Schade, da bevorzuge ich eher billigere Produkte wie die von terra naturi oder alverde.
Den Preis von 10€ finde ich, wenn man die Wirkung und die tollen Inhaltsstoffe bedenkt, oke. Das einzige Manko, welches ich feststellen konnte, ist leider, dass man doch mehr Balsam für eine Anwendung braucht als bei anderen Handcremen.

Kennt ihr das Balsam von Primavera?  

Sonntag, 21. Oktober 2012

Es ist Liebe oder Chanel Rose Chaché

Für C3PO gab es R2D2, für Fred Feuerstein war es Barny Gerölheimer, Lucky Luke fand ihn in Jolly Jumper und für Winnie Puh gab es Ferkel. Zwar habe auch ich eine reale beste Freundin (dickes Bussi schick) doch dieser Post ist meinem liebsten Nagellack gewidmet.
Aus dem Hause Chanel kommt er und erstrahlt in einem nude-rosa mit leichtem Schimmer. Leider wird er nach jedem Benutzen leerer und immer, wenn ich bei Marionnaud oder Douglas bin schaue ich, vor Nervösität schwitzend und herzrasend, beim Chanel Regal vorbei um beruhigend festzustellen, dass es den Nagellack noch immer im Sortiment gibt und ich mir keinen lebenslangen Vorrat anlegen muss oder nach einem Dupe schauen muss.

Für mich der perfekte Begleiter, wenn auch nur an den Nägeln. Ich trage ihn auf die Uni, zum Fussballschauen (für heute wird gerade lackiert ;) ), zum fort gehen, zu Bällen. Was soll ich sagen, es ist Liebe!
Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist die Haltbarkeit. Nach 3 Schichten topcoat ist sie oke, aber ohne leider grottenschlecht. Aber diese Farbe... <3 <3 <3 
ohne Blitz

mit Blitz

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Review Dr. Hauschka Gesichtstonikum Spezial

In der Naturkosmetik-Blogosphäre gibt es ein paar Marken, die für viele von uns den Beauty-Himmel symbolisieren. Dazu zählt eindeutig Dr. Hauschka. 
Das Gesichtstonikum Spezial habe ich zum ersten Mal beim Probierset ausprobiert und so war für mich schon da klar, dass ich hier die reguläre Größe haben möchte, schon allein deshalb, da mir die kleine Größe zerbrochen ist und mehr als die Hälfte des Gesichtstonikums ausgeronnen ist -.-
Ich habe mir von diesem Tonikum erhofft, dass die Rötungen an einigen Stellen meines Gesichts abklingen und dass auch eine mattierende Wirkung eintritt.
Für 100ml bezahlt man 19.90€. In Kärnten ist Dr. Hauschak in den Reformhäusern Martin erhältlich.


Das Versprechen:
"Seine besondere Heilpflanzenkomposition mit einer antibakteriellen, entzündungshemmenden Wirkung macht das Gesichtstonikum Spezial zu einer wirksamen Pflege bei fettiger, zu Mitessern und Entzündungen neigender Haut. Auch großporige Hautbilder verfeinern sich durch die tägliche Anwendung"

INCI's:
Wasser, Alkohol, Auszüge aus Wundklee, Ringelblume, Kapuzinerkresse, Rosskastanienrinde, Sonnenhut (Echinacea), Zaubernuss und Gänseblümchen, Ätherische Öle, Milchsäure

Das Produkt entsprich sowohl den NATRUE-, als auch den BDIH-Richtlinien. Übrigens, findet ihr die Inhaltsstoffe nicht auch super. So wenige und überhaupt, ich kenne alle!

Das Tonikum soll aufgesprüht werden. Ich drücke dafür immer nur ein bisschen auf den "Auslöser" und "klatsche" das Gesichtswasser in meine Haut ein. So wacht mein oft noch müdes Gesicht auf.
 Das Gesichtstonikum riecht super mega duper awesomemäßig toll nach KräuternDies ist eindeutig einer der Vorteile von Dr. Hauschka, denn die Produkte riechen auch nach Natur. Ich selber mag die Natur ja wirklich gerne, bin gerne im Wald oder laufe über grüne Wiesen. Hier in Wien *bäääääh* hab ich das nicht und so erinnert mich das Tonikum auch an zu Hause. 
Nun zur Wirkung. Die Rötungen auf meiner Haut sind, seitdem ich das Produkt benutze, sprich seit Mitte August, tatsächlich um ein starkes abgeklungen. Hier und da ist die Haut noch ein bisschen rot, wenn ich zu wenig Schlaf bekommen habe oder etwas zu viel Teebaumöl aufgetragen habe. 
Meine Haut wird tatsächlich auch mattiert. Eine Verbesserung bzw. Verkleinerung meiner Poren habe ich noch nicht bemerkt, doch muss ich hier ehrlich gestehen, dass ich auch darauf nicht geachtet habe.

Ich mag das Produkt sehr, es riecht toll, erfüllt großteils seine Versprechen und lässt sich leicht auftragen. Da das Dosieren sehr leicht fällt ist bei mir das Produkt nach bald 2-monatigem Gebrauch noch sehr voll dafür, etwas mehr als 3/4 des Produktes sind noch enthalten. Hier finde ich, dass der Preis aufgrund der Wirkung und des guten Dosierens gerechtfertigt ist. 

Kennt ihr das Gesichtstonikum? Möchtet ihr es testen oder gibt es andere Produkte von Dr. Hauscka, die euch reizen?

Sonntag, 14. Oktober 2012

Review alverde Anti-Pickel SOS-Serum

Vor nicht allzu langer Zeit, wenn ich mich richtig erinner im Sommer, hat alverde ein ganz neues Produkt bei der Clear Serie auf den Markt gebracht: das alverde Anti-Pickel SOS-Serum.
Ich habe mir von dem Produkt erhofft, dass es Pickel, wie es verspricht, sichtbar reduziert. Auch bei Mitessern soll es helfen. Da mit besonders bei der Kinnregion oftmals Pickel und Mitesser plagen habe ich dieses Produkt auch großteils dort angewendet.
Für 15ml zahlt man 2,95€.
Das Versprechen:
"Die Kombination aus naturreiner Heilerde und wertvollen Aktivstoffen hat eine antibakterielle Wirkung, durch die Pickel effektiv und sichtbar reduziert werden. Die besondere Formel aus Traubensilberkerzenextrakt und Zink-Komplex wirkt sebumregulierend, adstringierend und porenverfeinernd und bekämpft Bakterien. Natürliche Fruchtsäuren öffnen die verstopften Poren, ohne die Haut zu reizen. Pflanzliche Öle und feuchtigkeitsspendendes Glycerin unterstützen die natürliche Schutzfunktion der Haut. Heilerde ist schon seit der Antike überall auf der Welt für ihre reinigende Wirkung bekannt. Bei der exklusiv für alverde in der hessischen Rheinebene abgebauten Heilerde handelt es sich um einen naturreinen Löss, bestehend aus verschiedenen Mineralien und Spurenelementen"

INCI's:
Gereinigtes Wasser, Alkohol, pflanzliches Glycerin, Rapsöl*, natürliche Heilerde, Fettsäureester, Fettalkohol, Glycerin – Zitronensäureester, Fettalkohol, Glycerinester, Aprikosenkernöl*, Traubensilberkerzenextrakt, natürliche Fruchtsäuren aus Heidelbeeren, Zuckerrohr, Limetten, Orangen und Zuckerahorn, Sonnenblumenöl*, bioaktiver Zink-Komplex, pflanzliches Vitamin E, Xanthan, Mischung der Weizen und Palm Derivate, Zitronensäure, Mischung ätherischer Öle und ihre Inhaltsstoffe**, Eisenoxide und Titandioxid als mineralische Farbstoffe
*Bestandteile des natürlichen Parfumöls
**aus kontrolliert biologischem Anbau

Das Produkt trägt das NATRUE-Zertifikat

Die Konsistenz ist eine leicht cremige. Das Serum ist bräunlich, hellbraun. Beim Auftragen jedoch sieht man von dieser Farbe gar nichts, es ist auf keinen Fall eine BB-Cream oder ein Abdeckstift. Das Serum lässt sich sehr gut verteilen und zieht ganz oke ein, es könnte jedoch schneller sein.
Aufgrund der Öffnung ist eine präzise Dosierung möglich. Da man auch nicht viel des Serums braucht ist dies ein großer Plus-Punkt. Auch ein weiterer Plus-Punkt ist, dass keine Reste des Serums an der Öffnung kleben bleiben.
Der Duft des Serums ist ident mit dem von der Peelingmaske und, für mich jedenfalss, weder aufdringlich, noch besonders stark wahrnehmbar. 
Nun jedoch zu meiner Meinung. Ich habe mir wirklich, wirklich stark erhofft, dass Pickel und Mitesser reduziert werden würden oder schneller abklingen würden. Leider trat dieser Effekt nicht ein. Es kamen zwar keine dazu, aber es verschwanden auch keine. Ich glaube, die gleiche Situation wäre eingetreten, wenn ich dieses Serum nicht benutzt hätte. 
Für diesen nicht eingetreten Effekt sind mir 2,95€ zu teuer, die investiert ich lieber in andere Produkte.

Fazit: Total durchgefallen. Wie findet ihr dieses Produkt? Top oder Flop?

Freitag, 12. Oktober 2012

Review Santaverde Aloe Vera Duschgel

Von irgendwo kam mir die Marke Santaverde bekannt vor, doch da ich nicht geglaubt habe, dass es sie in Österreich gibt, ließ sie mich kalt. Doch als ich im Sommer einmal bei meinem wöchentlichen durch-die-Drogerien-und-Parfümerien-Schlendern bei Marionnaud vorbeikam und dort ein paar Produkte der Marke entdeckte, war es um mich geschehen. Ich wollte unbedingt die Marke kennen lernen. Die Verkäuferin textete mich daraufhin auch mit all den Vorzügen der Marke voll (anstatt Wasser wird Aloeverasaft verwendet) und ich nahm mir das Duschgel mit. 
Für 10,90€ bekommt man 150 ml. Im Santaverde-online Shop bekommt ihr das Produkt für 9,90€. 


Das Versprechen:
Das cremige Duschgel aus reinem Aloe Vera Saft,kostbarem Weizenprotein und rückfettendem Mandelöl reinigt sanft und pflegend ohne den natürlichen Schutzmantel der Haut anzugreifen. Bewahrt Ihre Haut vor Feuchtigkeitsverlust und hinterlässt sie erfrischt, samtweich und zart. Besonders geeignet für trockene, zu Irritationen neigende und reife Haut

INCI's:
Aloe Vera Saft kbA, pflanzl. Glycerin, pflanzl. Emulgatoren, Kokostenside, Xanthan, Milchsäure, Mandelöl kbA, Weizenprotein, Kaliumsorbat, ätherische Öle

Das Produkt ist nach BDIH-Richtlinien zertifiziert

Das Duschgel ist durchsichtig und, wie für ein Gel eben typisch, gelig. Die Schaumwirkung ist ganz in Ordnung, vermischt mit Wasser in der Hand finde ich sie toll. 
Der Geruch ist sehr unauffällig und verfliegt schnell. Ich rieche ein bisschen Aloe Vera raus, jedoch hat das Produkt auch einen leicht medizinischen Geruch. Beim Duschen verfliegt der Geruch und der Körper riecht, getrocknet, nach "nichts". 
Das Versprechen wird hier meiner Meinung nach total erfüllt. Meine Haut spinnt oft einmal rum (wie ihr bestimmt wisst) und genau in solchem Momenten greife ich gerne auf dieses Duschgel zurück. Perfekt war es, als ich einmal, nach einem langem Tag voll Garage-Ausmisten (und die Garage war sehr, sehr staubig), meine Haut nicht berühren konnte, da diese, vom ganzen Staub, so irritiert war, dass sie an einigen, oder besser gesagt an vielen Stellen, zu Rötungen neigten. Mit dem Duschgel gewaschen normalisierte sie sich und das Duschen war eine Wohltat.
Für diese Wohltat zahlen sich die 10,90€ aus. 

Ein Duschgel, das ich jedem, der an Hautproblemem leidet, empfehle. 
Kennt ihr Santaverde Produkte?

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Review lavera Lippenbalsam Himbeere

Ein paar verkühlte Grüße schick ich euch :) 
Da mich zur Zeit eine mehr oder weniger leichte Verkühlung plagt habe ich mir gedacht, ich nutze doch die Zeit, euch ein Produkt vorzustellen, dass ich in letzter Zeit erstanden habe.
Das lavera Lippenbalsam habe ich mir letztens gekauft (unter anderem haben Müller und das Reformhaus Martin das große lavera Sortiment). Kaufanreiz für mich waren vor allem die Hoffnung, dass der Lippenbalsam einen leichten Himbeerduft hat und dass er meine Lippen ein bisschen rot färbt, jedoch so, dass sie noch immer natürlich wirken. 
Für 4,5g habe ich 3,99€ gezahlt. 

Das Versprechen:

"Neben den zehn ausgesuchten Bio-Ölen (z. B. Bio-Calendulaöl) und -Wachsen aus kontrolliert biologischem Anbau enthält dieser fruchtige Lippenbalsamstift natürliche Aromen aus Bio-Früchten sowie ölige Himbeerauszüge - selbstverständlich aus kontrolliert biologischem Anbau"
INCI's:
Sheabutter*, Olivenöl*, Bienenwachs*, Candelillawachs, Squalan, Kakaobutter*, Jojobaöl*, Lecithin, Vitamin E, Sojaöl*, Sojaglyceride, pflanzlicher Emulgator, Schellackwachs, Mandelöl*, Kokosöl*, Avocadoöl*, Pflanzensterole, Triglyceride (pflanzliche Ölmischung), öliger Himbeerauszug*, Calendulaöl*, Aloe Vera Öl*, Wildrosenöl*, Vitamin C, Aroma, Carmin
*aus kontrolliert biologischem Anbau


Mir gefällt besonders, dass 50% Sheabutter enthalten sind, auch sonst sind viele pflegende Inhaltsstoffe (Olivenöl, Jojobaöl, Mandelöl etc) enthalten. 
Das Lippenbalsam ist zertifiziert (BDIH)

Auf den Lippen aufgetragen entfaltet der Labello einen leichten pinkroten Ton, der noch länger auf den Lippen bleibt. Kein Schimmer und kein Gloss, aber das stört mich nicht und wird auch von einem Labello normalerweise nicht erwartet. 


Der Duft ist gut wahrnehmbar. Der Geruch riecht stark an Himbeeren, jedoch nicht so künstlich wie zum Beispiel ein Himbeersoda oder wie wir es von einigen Duschgelen gewohnt sind. Auf den Lippen aufgetragen riechen sie auch noch sehr gut danach (probiert jedoch nicht in Öffentlichkeit, an euren Lippen zu sniffen :D). Der Geschmack des Labellos ist nicht so himbeerig, wie erwartet. In etwa so, als würde man ein Wasser mit Himbeeren drin trinken. Auf jeden Fall ist der Labello bussitauglich, ohne Lippenabdrücke zu hinterlassen.

Weiters werden meine Lippen durch den Labello doch sehr gepflegt. Ich führe dies auf die pflegenden Inhaltsstoffe zurück. 
Hier stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältniss total. Eine super pflegende Eigenschaft, gepaart mit einem schönen, duften und geschmackigem Finish!
Wie sind eure Eindrücke von dem Lippenbalsam? Kennt ihr die Lippenpflegeprodukte von lavera?



Dienstag, 9. Oktober 2012

Haul

Heute war mein zweiter Tag in meiner geliebten Uni-Stadt Wien. Das dritte Jahr beginnt und irgendwie  will ich nur nach Hause. Ich glaub, der Sommer war einfach zu toll :D
Na ja, auf jeden Fall musste ich einmal mein Heimweh (ja, auch das kann man als 20jährige noch haben) kurieren, also gings mit meiner Cousine shoppen. Unser erstes Ziel war, wie unschwer am Sackerl zu erkennen, Louis Vuitton. Was drin ist? Erratets doch ;) Wers richtig erratet, kriegt eine Überraschung. Auf die Größe genau brauchs nicht sein ;)

Dann stoppten wir noch bei dm. Die primavera Dusche hab ich mir aber noch in Kärnten *heul* *heul* gekauft.