Samstag, 30. November 2013

Outfit: Did you miss me & Cookie Alarm

Sorry, aber das musste sein. Jeder, der Pretty Little Liars schaut, wird diesen Satz kennen. Und ich wollte ihn einfach verwenden.

Wieder bloggern, Gott, wie habe ich es vermisst. Ich habe die Tage genutzt, um meine Gedanken zu sortieren. Was will ich eigentlich jetzt machen? Der Wunsch, wieder in Wien zu studieren ist größer und ich hab alles schon in die Wege geleitet. Man nennt das übrigens Sveti Fail, hab ich schon allen gesagt. Und zwar, wenn man die Uni wechselt und dann wieder zurück geht. Sveti Fail, also Fail wegen Fail und Sveti, weil das mein Spitzname ist ;D

Weiters musste ich auch mal ausschlafen. Ich hatte am Donnerstag dann so arges Kopfweh und hab einfach bis Freitag 12 Stunden durch geschlafen, passiert auch nicht oft ;)

So, nun aber zu meinem Outfit. Die Kette ist für mich der Traum, ich habe sie am Donnerstag entdeckt und musste direkt zuschnappen. Für 10€!
Da mir schon länger ein Outfit mit Hemd, Statement Kette und Pullover vorschwebte, ich aber das wunderschöne Hemd beim ersten Tragen nicht unter einem Pullover verstecken wollte, wählte ich einen grauen Cardigan. Die Boyfriend Jeans soll das Outfit ein bisschen auflockern, denn allzu elegant wollte ich dann auch nicht wirken.
Die Schuhe sind übrigens super bequem und für 40€ bei Zara nicht einmal so arg teuer. 
Den Beanie hat übrigens meine Mama gemacht, sie ist ein totalles Strick Talent!
Ich werde sie auf jeden Fall bitten, mir noch eine rote Kappe zu stricken. Und ein Stirnband. Oder zwei. Oder drei…

Ein bisschen klassischer also mein Look, aber durch die Hose dann doch aufgelockert wie ich finde. Getragen wurde der übrigens gestern zur Sitzung. Wo ich eine Rede halten durfte musste. Ich war circa so nervös wie vor einer Prüfung, habe es dann aber doch mehr oder weniger gut über die Bühne gebracht. Geholfen hat mir natürlich auch mein wildes gestikulieren.

I'm finally back. The last days I was really thinking about what I want to do now and I'm pretty sure that the right thing will be to go back to Vienna to finish law school there. I know, it's such a fail to transfer from Vienna to Graz only to transfer back, but I said to my friends this is a typical Sveti Fail. Fail because of fail and Sveti because that's how my friends use to call me. 

This outfit I have been wearing yesterday to some political stuff. I choose the shirt and my new necklace, omg, I am so in love with this necklace!
I am also wearing my new boots from Zara. They are so comfortable, it's unbelievable. 
And the beanie is DIY. Well, it's not made by me but by my mum ;)


Zara - Cardi, Boots // Bik Bok - Shirt // Forever 18 - Necklace // Ann Christine - Jeans // Louis Vuitton - Bag // Ray Ban - Sunnies //


Und da ja die Adventszeit, die morgen beginnt, für mich auch die Naschzeit schlechthin ist, kann ich meine Suchst nach Keksen voll und ganz ausleben. Ohne Scherz, wenn ich irgendwo bin, und es besteht die Chance, dass es dort was zum essen gibt, ist für gewöhnlich meine Frage "Gibts auch Kekse?". Es ist jetzt nicht so, dass ich stark süchtig nach Schoko, Chips, Haribos oder so wäre, aber Kekse, für die ist immer Platz.
Wie gut, dass es auch eine Bloggerparade gibt, wo ich mitmachen. 
Aller Voraussicht nach mache ich aber keine Kekse, sondern versuche mich als Fleischerin und mache eine Salami. Was eine Salami mit Weihnachten zu tun hat und wieso ich die ohne Fleisch mach? Na weils ein tolles Rezept ist und ich das, als ich es einst im Fernsehen gesehen habe, sofort nachgemacht hab. Es wird also eine süße Salami geben ;)

Anni Alex Mici Mia Angelika Shia Kristina Nikki Jana Electrofairy Anne Stephanie Julia Jana Diana Anni Isabelle Carina Svetlana Ariane Sylvi Alicja Yvonne Steffi Image Map

Freitag, 29. November 2013

Gastbeitrag: Johanna von Getstrawberried

Hey Ihr Lieben! 
Ich bin Johanna vom Blog gestrawberried. Hier blogge ich über Fashion, aber auch über ein bisschen Beauty oder DIY und Rezept-Ideen, eben ganz kunterbunt gemischt. Heute darf ich bei Svetlana einen Gastpost machen, dass freut mich sehr! :)

Ich möchte euch eines meiner letzten Herbstoutfits zeigen, es wurde vor einigen Tagen geschossen, wo es noch möglich warm nur mit einer Bluse nach draußen zu gehen.


Ich trage eine Bluse und Lieblingstasche von Pimkie, Jeans von H&M und Boots aus einem NoName Laden.
Diese Outfitkombination ist übrigens zur Zeit mein absoluter Liebling: schlichte Jeans, eine meiner unzähligen Blusen und dazu eine Statement-Kette – beziehungsweise, ab Mitte November wird die gegen einen Schlauchschal eingetauscht. 


Die beiden Armbänder sind selbst gemacht, Anhänger und Bänder gibt es für 30 Cent bei Amazon ;).  Die Kette ich eine meiner derzeitigen Lieblingsketten, von H&M.

Wie findet ihr das Outfit?
Liebe Grüße,
Johanna :*


Donnerstag, 28. November 2013

24 Days of Christmas Blogging

Hört hört, es weihnachtet sehr!
Doch wir wollen einfach mehr,
Mehr Stimmung, mehr Songs,
also schlagt alle eure Gongs,
den hier kommen sie, die Specials,
der tollen Bloggermädels!

Oke, ich hör schon auf zu Reimen. Mir wurde da kein Talent in die Wiege gelegt ;D

Aber trotzdem, Weihnachten naht! Wir sollten aber neben dem ganzen Glühwein trinken, Kekse essen, Weihrauch inhalieren und Weihnachtslieder singen nicht vergessen, um was es bei Weihnachten AUCH oder vor allem geht. Um  das Geben!
Dass Weihnachten nicht nur ein fröhliches Fest ist, sondern auch ein gesegnetes, erinnert mich daran, wie gesegnet viele von uns sein können. Wir haben ein Dach über dem Kopf, jeden Tag was zum Essen, haben oft das Geld, uns die neuesten Klamotten zu kaufen! Das ist alles mehr, als wir uns wünschen können. Und wir nehmen es allzu oft als selbstverständlich.
Dass es Menschen gibt, die das nicht haben, daran denken die wenigstens.

Doch besonders jetzt gibt es viele Möglichkeiten!
Die erste, und dahin begebe ich mich heute auch wieder, ist Glühwein trinken. Und zwar gibt es zu Hauf solche Christmarktstanderl, die den Erlös an karitative Zwecke spenden. Ob der Erlös nun ans SOS Kinderdorf, einer Einrichtung für Obdachlose geht oder an Tiere (wieso die das Geld nun verdienen, ist mir schleierhaft, aber oke!). Eine Hand wäscht die andere, denn ihr könnt etwas gutes trinken und gleichzeitig etwas gutes tun!

Die zweite Möglichkeit, spendet. Nicht unbedingt Geld. Aber andere Sachen. Kleidung, Kosmetika, Bücher, Lebensmittel (verpackt). Eben alles, was wir im Überfluss habe. Und Spielsachen!
Ich empfehle für all meine deutschen Leser die Spendenaktion von My Style Hit. Alle näheren Infos findet ihr auf deren Seite!
Ich habe schon im Oktober einen Teil meiner Sachen der lieben Lena geschickt, die das dann auch an die Krebshilfe von Münster weiter geleitet hat.



Falls ihr nicht aus Deutschland seid und nicht die hohen Portokosten zahlen wollt, spendet eure Sachen an die örtliche Caritas!
Ich möchte euch eine meiner schönsten Weihnachtserinnerung erzählen. Ich kann nicht mal sagen, wie alt ich da war (oder ob ich es mir seit Jahrzehnten einbilde!) aber sie zählt zu den schönsten. Meine Mama und ich waren bei der Kindermesse und da wurde so viel Spielzeug gesammelt. Und all das Spielzeug bekamen Kinder, die es brauchten, da sie sonst keines hatten. Nicht so verwöhnte Bastarde wie ich oder Freunde von mir, wo wir echt so viel Zeug hatten, dass wir unseren Barbie Puppen die Haare abschnitten!

Ich werde auf jeden Fall meine Neffen versuchen zu überzeugen, einen Teil seiner eh schon zu viele Spielsachen zu spenden. Jetzt mal ehrlich, wieso brauchen Kinder so viel Spielzeug? Meine werden genau ein Zehntel haben, wenn überhaupt!
Auch Kleidung, Bücher werde ich zur Caritas bringen, mit denen ich gestern telefoniert habe!


Weiters, und auf das freue ich mich schon mega super dupper! Heuer findet der Adventskalender von uns Blogger Mädels statt. Toll, ne?

24 Days of Christmas Blogging.
Das sind 24 Tage, 28 Blogs, 1 Fashion-Portal und jede Menge Giveaways und Überraschungen von uns für euch! 

Weihnachten steht vor der Tür und was gibt es schöneres im Advent als Tag für Tag ein neues Türchen öffnen zu dürfen? Deshalb gibt es für euch auch täglich auf einem oder mehreren Blogs Gewinnspiele und Überraschungen. 

Um den Überblick zu bewahren liked am besten unsere Facebook-Seite (hier)! Hier posten wir täglich auf welchen Blogs es wann und vor allem was es zu gewinnen gibt!


Ich bin am 6.ten dran, ein verspäteter Nikolo (weil bei uns kommt er ja schon am 5.ten). Das zweite Engerl Tag (weil Frauen sind ja kein Nikolo, aber der braucht ja Engerl, also sind wir zwei Engerl) ist Lydia von Projekt: life.
Ihr dürft gespannt sein!
Schaut auch unbedingt bei den anderen Mädels vorbei. Dürfte ich, ich würde ja teilnehmen, denn die Gewinne sind super!!!


Und zu guter letzt möchte ich noch meinen jüdischen Lesern und Mitbürgern ein wunderschönes Chanukka Fest, das heute beginnt, wünschen. Es erinnert an die Wiedereinweihung des zweiten jüdischen Tempels in Jerusalem nach dem erfolgreichen Makkabäeraufstand der Juden. 
Und weil es gesungen doch noch viel, viel besser klingt, lasse ich Adam nun den Vortritt. 

Mittwoch, 27. November 2013

Gastbeitrag: Kathi von Caprice loves Fashion

Huhu ihr Lieben,

zuallererst möchte ich mich bei der lieben Svetlana bedanken, dass ich einen Gastpost für ihren tollen Blog schreiben darf! Vielen Dank dafür
Und jetzt  möchte ich mich kurz vorstellen, damit ihr wisst, mit wem ihr es hier zu tun habt. Ich bin Kathi von Caprice loves Fashion . Viele meiner Freunde beschreiben mich als absolut mode-verrückt. Ich denke, dass es daran liegt, dass ich ständig auf der Suche nach neuen Trends und Inspirationen bin. Diese Leidenschaft teile ich mit euch auf meinem Blog Caprice loves Fashion. Außerdem schreibe ich über Beauty, teste für euch Produkte und berichte über alles, was mich sonst so beschäftigt.
Auf den Bildern zeige ich euch ein typisches Herbst-Outfit von mir. Ich bin einfach ein absolutes „Rock-Mädel“, denn Hosen trage ich mittlerweile kaum mehr. Ich finde, dass wenige Kleidungsstücke einen so schnell gut gekleidet aussehen lassen. Röcke machen einfach weiblich. Punkt.
Außerdem sind sie wirklich vielseitig zu kombinieren. Mit rockigen Boots und Strickjacken sehen Röcke lässig aus, mit einer Bluse und Pumps stylt ihr sie schnell elegant und mit einer Bouclee-Jacke und schlichtem Shirt werden sie schnell fit für die Schule oder den Job, wie bei meinem heutigen Outfit. Mit einer dicken Strumpfhose bekommt ihr auch im fiesen Herbstwetter keine kalten Füße. Hier zeige ich euch meinen tollen Rock von H&M, er besteht aus etwas dickerem und strukturiertem Stoff und das Bordeaux-Rot ist eine der Farben für diesen Herbst.


Hier könnt ihr den Look nachshoppen:
Rock: H&M (hier)
Shirt: H&M (hier)
Jacke: Vila (ähnliche findet ihr hier oder hier)
Kette: Dorothy Perkins ( hier )
Tasche: H&M (hier)
Schuhe: No Name (ähnliche findet ihr hier: hier)

Wie gefällt euch das Outfit? Was tragt ihr gerne im Herbst?
Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr auch mal auf meinem Blog vorbeischauen würdet.

Hugs and kisses

Kathi von http://capricelovesfashion.blogspot.de/

Dienstag, 26. November 2013

Gastbeitrag: Irina von Euglis fabelhafte Welt

Hallo ihr lieben Leser von Lavenderstar,
ich bin Irina, wie Svetlana ebenfalls 21 Jahre alt und komme aus Deutschland. Für mich ist es das erste Mal in Österreich, auch wenn es nur auf einem Blog ist. Ein Besuch des schönen Landes steht jedoch auf meiner Reiseliste und ich bin schon gespannt. Während die arme Svetlana eine Klausur anstehen hat, helfe ich ihr gerne mit einem Gastbeitrag aus. Ich hatte kürzlich auf meinem Blog http://eugli.blogspot.de/ eine kleine Reihe, die ich "Mix and match" genannt habe. Dabei ging es darum, dass ich für drei verschiedene Outfits, ein Teil beibehalten und somit immer wieder anders kombiniert habe. Das Outfit hier war Variante Nummer drei und mein Favorit.
Weinrot darf bei mir im Herbst nicht fehlen und daher musste ich unbedingt etwas in dieser Farbe kombinieren. Zunächst hätten wir da eine weinrote Strumpfhose und die farblich passende Clutch. Das absolut Highlight ist aber der Hut! Ehrlich gesagt schauen die Leute auf der Straße einen mit so 
einem Hingucker etwas irritiert an, aber er passt einfach perfekt zum Gesamtbild. Daher trage ich ihn auch gerne und ignoriere einfach schiefe Blicke. Der Hut ist da automatisch eine gute Hilfe, denn durch seine Form sieht man links und rechts eh nicht viel von der Umgebung und kann die nervenden Leute einfach ausblenden.Damit es schön warm ist, habe ich meine schwarze Fellweste angezogen. Und zum Schluss noch die tolle Tigerkette vonHallhuber. Bestellt habe ich diese vor einiger Zeit bei Zalando und was soll ich sagen, ich bin mal wieder hin und weg. Die Kette hat eine gewisse Coolness, ist auffällig, aber nicht zu groß und glitzert sogar.

Das war das abschließende Outfit der Reihe "Mix and match". Ich hoffe euch gefällt der Look genau so wie mir. Wenn ihr die andern zwei Varianten (locker und lässig & schick in Rosa) sehen wollt, dann schaut doch auf meinem Blog vorbei und sagt mir, welches euch persönlich am besten gefällt.

Liebste Grüße,
Eugli alias Irina

Montag, 25. November 2013

Gastbeitrag: Andrea von Andysparkles

OUTFIT: Grey & Yellow

In meinem Gastbeitrag möchte ich euch heute ein Herbstoutfit zeigen. Der Herbst ist schon fast vorbei und bald sind die Bäume komplett kahl. Da dachte ich mir, ich bringe ein bisschen Farbe in den trüben Alltag mit meinem Outfit. Wenn ihr gerne mehr von mir sehen möchtet, schaut doch auf meinem Blog andysparkles vorbei!

Mein Mantel ist zartgrau, der Schal senfgeld, die Leggings burgunderrot. Bequem, aber zugleich auch schick! Wenn ihr euch jetzt wundert, was das für eine Location ist – auch die ist fast bei mir vor der Haustür. In meiner unmittelbaren Nähe gibt es viele verlassene Fabrikhallen. In einer davon ist jetzt zum Beispiel eine Paintballhalle und diese Reifen sind aus der Halle, voll mit Farbe bespritzt. Die Bilder haben Christine und ich im Hinterhof gemacht. Ich persönlich war noch nie Paintball spielen und habe es auch nicht vor. Habt ihr schon mal Paintball ausprobiert und wie gefällt euch eigentlich mein Look?



Mantel & Beatles Shirt: H&M, Leggings. Schmuck & Clutch: Primark, Booties: Deichmann


Fotos von Christine!

Sonntag, 24. November 2013

Gastbeitrag: Flo von Flo Eyeliner

Hallo meine Lieben!

Ich bin der Flo, bin 22 Jahre alt und schreibe selbst einen Blog unter dem Namen Flo Eyeliner. Seit 3 Jahren schreibe ich bereits über die neuesten Trends, meine Outfits, getestete Beauty-Produkte und die Bloggerwelt. Am liebsten zeige ich meinen Leserinnen und Lesern meine Einkäufe. Mittlerweile habe ich mir auch schon meine Leserschaft aufgebaut, wobei ich mich natürlich über jeden Neuen freue. Wenn ihr mögt, schaut gerne bei mir vorbei.

Jeder, der schon einmal Kontakte zu Blogger oder Youtuber hatte, kennt dieses Thema. Begehrte und namhafte Blogger bekommen in (un­)regelmäßigen Abständen Beautyprodukte oder mal ein Outfit gesponsort. Nicht jeder Leser oder Zuschauer versteht, was es damit auf sich hat.
Als ich mit meinem Blog angefangen habe konnte ich mit dem Ganzen noch gar nichts anfangen. Im letzten Jahr hat sich das Blatt gewendet, ich habe diverse Portale gefunden, auf denen man sich austauschen kann. Die verschiedensten Blogger haben mich darüber aufgeklärt, was Sponsoring für den einzelnen Blogger bedeutet.
Jedoch gibt es nicht nur Vorteile für Blogger, sondern auch für die Leser der jeweiligen Blogs. Viele Firmen sponsorn mittlerweile nicht nur den Blogger, sondern geben auch mal Gutscheine oder andere Produkte für die Leser.
Was etwas schade ist ist die Tatsache, dass einige Blogger oder auch Youtuber das Sponsoring nur für ihren Zweck nutzen. Durch die vielen lukrativen Angebote werden einige leider etwas befangen auf die jeweilige Marke. So ein Verhalten würden seriöse Marken nie tolerieren, selbst wenn es ein einfacher Weg des Marketing ist. Des Weiteren ist es euren Lesern nicht fair gegenüber, da sie auf eure Meinung vertrauen.
Mein Tipp lautet daher: Bleibt authentisch, verstellt euch nicht! Tut nicht alles, nur um ein paar kostenlose Produkte zu bekommen. Der Spaß an der Sache ist ganz wichtig! Jeder fängt klein an, feiert jeden noch so kleinen Erfolg. Ich bin davon überzeugt, dass jeder Blogger etwas Besonderes ist ­ und seine Ziele im Leben sowie auch für den Blogger erreichen kann.
Nun würde mich interessieren, wie ihr zu dem Thema steht! Lasst es mich wissen, ihr Lieben!!


Samstag, 23. November 2013

Outfit: Smile, cause you look so much better with a smile on your face!

Freut ich euch auch schon so dolle wie ich auf die Weihnachtszeit?
Ich hab ja gar nicht mal mitgekriegt, dass der November sich dem Ende neigt. Dazwischen war Majas Geburtstag und dann, plötzlich, waren wir hier. Ich weiß momentan übrigens gar nicht, was ich will. Vielleicht wechsle ich zurück nach Wien. Es gefällt mir zwar gut in Graz, was die Freunde und die Stadt betrifft. Aber die Uni… Aber das will ich euch heute nicht erzählen, denn das würde zu lange dauern!
Nur so viel, ihr braucht mir Freitag nicht die Daumen drücken, denn die Prüfung würde in Wien genau 0 zählen weil ich die in Wien schon hab!
Was habt ihr eigentlich für die Adventszeit geplant? Ich werde die gesamte Adventszeit allabendlich betrunken am Alten Platz in Klagenfurt stehen und Last Christmas singen! Na ja, vielleicht belasse ich es auch bei ein, zwei Glühweinen und werde nicht gleich den ganzen Stand niedersaufen. Aber mit dem Singen, da bleib ich stur.
Last Christmas ist für mich einfach DAS Lied. Jeder, wirklich jeder in meiner Umgebung hasst es. Und hasst mich dafür, dass ich es permanent singe. Und mir wünsche. Wenn wer Geburtstag hat um die Zeit, ich bin die, die den DJ besticht, dass er das Lied spielt. Und kaum wird es gespielt, richten sich die wütenden Augenpaare auf mich.

Aber ich liebe das Lied einfach viel viel viel zu sehr. Irgendwie ist es doch so, keiner mag es, und trotzdem ist es jedes Jahr in den Charts vertreten ;)

*****

Are you also really excited for Christmas? I simply love Christmas and that time. The songs, wine, cookies, the atmosphere, everything is perfect.
And that's why I will be spending most of the Advent at the Old Market in Klagenfurt. There is this beautiful christmas market and I simply love it there. 
Besides there is always good music. My favorite Christmas song is Last Christmas, and yours?
I know, I know, a lot of people hate this song because it's really… Icky? But I like it.

I wish you all a happy Saturday!


Forever 21 - Sweater, Hat, Bracelets  // C&A- Skirt // Even and Odd - Bag // Promod - Necklace // Deichmann - Shoes // Guess - Bracelet // 

Donnerstag, 21. November 2013

Outfit: The library is my catwalk

Ankündigung:
Ab Sonntag gebe ich den Blog an meine lieben Bloggerkollegen weiter. Denn moi muss für die Prüfung lernen. Und der Endspurt ist ja bekanntlich der wichtigste Spurt!

Ich bin schon gespannt, wie ihr die Posts finden werden (hoffentlich toll, denn sie sind es!) und freue mich auch eure Rückmeldung.

Nun aber zu diesem Look. Wie ich festgestellt habe, bin ich nicht die Einzige, die die Lernerei auf der Bibliothek als Weg sieht, sich schön anzuziehen. Denn so überlege ich mir wirklich, was ich anziehe.

Und dann kommen da einem trotzdem Sachen in den Kopf, die man ja unbedingt braucht. Bei mir sind es (wieder mal) Sneaker Wedges. Schon bei der letzten Prüfung gingen sie mir nicht aus dem Kopf. Und jetzt ist es nicht mehr nur ein Will haben (und somit die willentliche Seite des Vorsatzes, ja, auch beim Tippen des Postes muss ich den Stoff wiederholen, weiters ist natürlich Wissen erforderlich!), sonder ein Muss haben. Ein dolus directus sozusagen. Wenn ich sie stehlen würde, wäre als § 127 StGB ohne Probleme auf mich anwendbar!

Ja ja, ich hör schon auf.

Aber ein weiteres Phänomen, das mir aufgefallen ist: Büffelt Frau permanent, erscheinen plötzlich so 80% der Männer sehr sehr sehr attraktiv. 
Eine Studienkollegin von mir letztens "Dann hab ich ihn gesehn. Hmm… Hmmm… Hmmm… Ja, scharf!". Das Phänomen gibt es wirklich. Ich wäre gespannt, wieviele ungewollte Schwangerschaften auf die Lernerei sich zurück führen lassen… !

******

As I have figured out I am not the only one that loves dressing up for library. Or shall I say, I love going to the library because I dress up? I dunno.
At the moment I tend to study every minute. Well, not every minute. Just like the last time I was studying really hard I think about shoes every single free minute. Or guys.

Last time I was thinking permanently about sneaker wedges. It's the same this time. I mean, they even appear in my dreams.
And when I open my books, all guys around me seem getting nicer and hotter every minute. But this happens to a lot of girls I figured out. I call it the "Library Hottie Effect". Imagine you go to the library. And instead of drinking guys hotter you study them hotter. Every guys happens to be Ryan Gosling at the evening. But just the moment, you close your books, all guys seem normal.

I should have studies psychology, this study would make me rich :D

 
 
 

Seidensticker - Top // C&A - Skirt // Zara - Hat // Deichmann - Boots // H&M - Necklace // Louis Vuitton - Bag // Guess, I am, Forever 21 - Bracelets 

Dienstag, 19. November 2013

Look for University

Nur, weil man lernt oder viel auf die Uni geht, ist das noch lange keine Ausrede, das Styling schleifen zu lassen! 
Natürlich habe ich auch ich ungeheure Lust, mal einfach im Jogger zu verbleiben und so auf die Uni zu gehen.
Aber nur, weil Jeans eng sind, zu Leggins oder Jogger greifen? Ich weiß nicht, ich finde beides, wenn man denn die Jogger Variante von mir durchführt und ihn zehn Jahre trägt,mindestens, eher unästhetisch. Und Leggins… Da darf sich jeder selber eine Meinung zu bilden, ich mag sie nicht. Weder an mir, noch an anderen. Oder vor allem an anderen. Denn an mir sieht man sie nur im Fitnessstudio. Und da ich da auch nimmer hin gehe, sieht man sie also gar nicht.

Also was tragen? Ich bevorzuge ja, und da bin ich froh, die Erkenntnis gemacht zu haben, Röcke. In unterschiedlichen Varianten, obwohls am Ende eh doch nur die gleichen werden.
Der Gummisaum schneidet nicht, wenn man denn so intelligent ist, die richtige Größe für sich zu finden. Und sie lassen sich so toll stylen…
Ich glaube, die Grazer erleben ein bis zweimal wöchentlich die Hosen Svetlana und sonst nur die Rock Svetlana…
Aber was soll ich machen, Röcke sind bequem!
Und da ich das vortreffliche Glück habe, bei den Füßen (gleich Beine, wenn man Kärntnerin ist, sind für einen alles Füße und Hände, da is nix mit Ormen oda Beinen!) weniger zu frieren als am Oberkörper, kann ich sie auch bei dieser Kälte tragen! 

Da der Rock aus Fakeleder ist, trifft es sich noch gut, dass ich mit dem Outfit bei Verenas Challenge mitmachen kann… 
Zuerst musste ich ja ordentlich überlegen, ob ich was aus Leder habe. Natürlich, typisch Frau, Kleiderschrank voll, aber nix zum anziehen!
Aber dann die Erkenntnis. Wer hätte das gedacht, im Sommer wurde der Rock gekauft und einmal getragen. Und jetzt? Könnte ich ihn permanent tragen. Wenn er nicht auch mal in die Wäsche müsste ;)

*****
As some of you may know I mostly study at the university. But just because I go there every day to study I do not even think about dressing neither comfy nor  bored. Well, this look is comfy, but it's not bored if you know what I mean.
I love wearing skirts now to the university. When you are studying and trying to remember, why the stupid Gewaltentrennung is a princip of Austria's constitution and when you are allowed to break the princip, you do not really wanna sit in your most skinny jeans there and hardly breathing because your breakfast got a little bit too "OMG, next week I have an exam" then "train dirty, eat clean".
So I decide to wear skirts.
I guess the people here mostly know Svetlana as the skirts wearing person. But it's okay. Better than that person that's crying because of the stupid stuff to learn ;)
 

H&M - Cardi, Shirt // C&A - Skirt // Forever 21 - Hat // Deichmann - Boots // Louis Vuitton - Bag //  Promod - Necklace //

 






Samstag, 16. November 2013

Outfit: Fallen leaves, fallen leaves on the ground

Und schon ist er auch vorbei, der Herbst. Eigentlich schade. Aber wenn ich mir so die Wetterprognose ansehe, dann sehe ich vor allem Regen, Regen und Kälte. Aber was solle, manchmal sind auch kurze Sachen sehr sehr toll.
Ich bin auch überzeugt, dass es am Samstag bei uns schneien wird. Wieso? Weil ich Samstag ins Theater gehe (rauf auf den Berg) und noch bei jeder Theatervorstellung, bei der ich war, dort oben, lag Schnee. 

Mein Outfit von gestern wählte ich für die Bibliothek. Dort verbringe ich in letzter Zeit sehr viel Zeit, doch was solls. Ich hoffe, dass das Lernen was bringt. Inzwischen bin ich schon so ein nervliches Wrack was die Uni betrifft, dass ich wirklich daran denke, die Methode von ein paar Studienkollegen anzuwenden. Jeden Abend einen Schnaps… Das Problem dabei? Ich mag keinen Schnaps :D

Aber ich hab gestern einen Tapetenwechsel bekommen. Denn nicht in Graz, sondern hier in Klagenfurt  habe ich gestern gelernt. Wie fast jedes Wochenende bin ich nämlich auch dieses wieder zu Hause. Doch da ich ja lernen muss, gehe ich eben hier auf die Bibliothek!

Auf jeden Fall war das Outfit super zum lernen. Die Hose schön bequem und die Weste so toll zum einkuscheln. Ich bin übrigens ein großer Fan von der Farbe Bordeaux, da kommen in nächster Zeit mehr Outfits von, versprochen!
Und das Shirt von Stefanel zählt zu den Schnäppchen des Jahres! Aber auch dazu in den kommenden Tagen mehr ;)

*****
Today I want to show you the outfit I wore yesterday to the college. Usually I go to the college to study because at home there are to much deflections!
I really like the color Bordeaux. It's a typical autumn color, don't you think so? 
In the next few days you'll see some outfits with this color.
The shirt is from Stefanel and I got it really, really cheap! 

So what do you think about my outfit? 

Zara - Scarf, Vest, Pants // Stefanel - Shirt // Marc by Marc Jacobs -Bag // Deichmann- Boots // I Am- Bracelets //