Freitag, 29. August 2014

Rezept: Earl Grey Kuchen

Earl Grey Kuchen Rezept
Schön des öfteren habe ich erwähnt, dass ich sehr, sehr gerne backe. Ich ergreife viele Gelegenheiten am Schopf, um mit Kochlöffel und Backschürze in unserer Küche die Chefin zu spielen, wenn es denn die Zeit erlaubt. Beim backen schalte ich ab und experementiere. Des öfteren bekam ich schon Kommentare wie "Das schmeckt ja dann eh niemaden" zu hören wenn ich "exotischere" Rezepte hervorkramte. War mir egal, geschmeckts hats dann allen. Natürlich wollten die Kritiker dann ihre eingenen Worte nicht mehr hören ... ;)

Für den Sommer habe ich mir zwar vorgenommen, viel viel mehr zu backen. Aber irgendwie lies es die Zeit nicht zu oder ich war, Asche auf mein Haupt, zu faul.

Diesen wundervoll leichten und flaumigen Kuchen habe ich vor ein paar Wochen gebacken, als meine Eltern aus dem Urlaub zurück kamen. Er ist richtig flockig und war ratz, fatz weg. Ich würde ihn sogar zu den "gesünderen" Kuchen (als ob es so was wirklich gibt!) einreihen.

Es handelt sich dabei übrigens um einen so genannten Schüttelkuchen. Das heißt, man schüttelt die Sachen zusammen. Da ich jedoch nicht noch mehr Utensilien schmutzig machen wollte, als es eh schon waren (irgendwer muss die dann ja wieder abwaschen) hab ich die Sachen einfach mit einem Kochlöffel zusammen geschlagen. Nicht zu lange. Und er war trotzdem furchtbar lecker <3
Earl Grey Kuchen Rezept
Das Rezept ist mir übrigens nicht selber eingefallen, ich hab es bei der lieben Ina gefunden, hier gelangt ihr zu ihrem Rezept. Ihr Blog ist so was wie ein Back und Koch Mekka. Ein Traum!
Ich habe es jedoch dezent abgeändert. Dies nicht, weil ich so ein Genie bin. Nein, ich hatte einfach ein paar Sachen nicht zu Hause.

Ihr braucht (meine Abwandlung):
280g Naturjogurt
100g Zucker
150g Mehl
1 Ei
1TL Backpulver
2 TL Vanillepulver
1 Teebeutel Earl Grey Tee

Wie ich oben bereits erwähnt habe, habe ich die Sachen einfach eins nach dem anderen in einen Topf geworfen und mal grob mit dem Kochlöffel "durchgehauen".
Gebacken wird der Kuchen bei 180° für 50 Minuten. Aber immer wieder mit einem Zahnstocher reinstechen, das ist mein persönlicher Tipp!
Earl Grey Kuchen Rezept
Earl Grey Kuchen Rezept

Kommentare:

  1. sieht superlecker aus!
    xox inga
    www.heartoverhead.de

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht wirklich lecker aus. Hast du meinen E-Mail bekommen bzgl. deines Gastbeitrages?

    Liebe Grüße Kristina von KD Secret

    AntwortenLöschen
  3. they look super duper yummy
    keep in touch
    www.beingbeautifulandpretty.com
    www.indianbeautydiary.com

    AntwortenLöschen
  4. Hmm wie lecker hört sich fantastisch an!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiiiiebe Earl Grey Tee und könnte den mit einer Zitronenscheibe oder etwas Milch jeden Tag trinken! Einen leckeren Kuchen daraus zu machen wäre also mein Traum :) Das Rezept wird ausprobiert sobald ich wieder in der Stadt bin :D die achwarzen "Punkte" sehen aus wie Mohnsamen, aber das ist wohl der Tee! deine sind ja echt gelungen :3

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, der sieht toll aus.
    Ich backe auch sehr gerne, allerdings nur noch vegan, wobei sich jener Earl Grey Kuchen echt leicht veganisieren lässt, indem man den Joghurt durch Sojajoghurt und das Ei durch "Eiersatz" ersetzt.

    Liebe Grüße :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Den Teebeutel wirft man aber nicht ganz rein, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  8. Must be so yummy!

    http://beautyfollower.blgospot.gr

    AntwortenLöschen
  9. OH WIE TOLL!!! Meine Güte wieso bin ich nicht früher auf das Rezept gestoßen. Ich LIEBE Earl Grey. Ich werde den Kuchen deeeefinitiv auch mal machen, vielen dank für das tolle Rezept! :) Ich find es immer super wenn mal etwas ausgefallenes gepostet wird.

    Liebste Grüße, Dunni von Lovely Joys

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmhmmmm, das klingt ja köstlich! Ich liebe Earl Grey! Den muss ich unbedingt nachbacken! Allerdings werde ich vermutlich Muffins daraus machen, aber das dürfte ja auch kein Problem sein. ;D

    Liebe Grüße und 1000 Dank für das Rezept! <3

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh meine Güte was für ein tolles Rezept *__* Ich LIEBE Earl Grey! Und jetzt werd ich gleich morgen in den Supermarkt flitzen und den Kuchen backen :) Vielleicht ein bisschen abgeändert aber das probiere ich definitiv! :)
    Vielen Dank fürs teilen :*

    Liebste Grüße, Dunni ❤ von Lovely Joys

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Rezept und die Bilder sind richtig Klasse! Ich bin gespannt, wie der Kuchen schmecken wird. Danke Dir dafür :-) LG. Bärbel

    AntwortenLöschen

Thank you so much for your comment!
Feel free to comment in German, English, Slovene or Italian!