Mittwoch, 13. Mai 2015

Interview: Irina von Euglis fabelhafte Welt

Hallo meine Lieben,
Wisst ihr, was ich selber manchmal gemacht habe? Ich habe total wissbegierig im Internet nach Interviews meiner liebsten Blogger gesucht,- sie aber viel zu selten gefunden. Es ging mir auch immer darum, dass ich ein bisschen hinter den Blog blicke, mehr über die Person erfahre. Viele Blogger verraten ja doch einiges über sich, was sie studieren, ihre Hobbys etc. Und auch ich verrate euch einiges, so wissen viele, was ich studiere (besonders jene, die mir bei Instagram folgen!), was meine Leidenschaften sind etc. 

Also habe ich mir gedacht, wenn ich kaum was finde, wieso starte ich nicht selber was? Es sollte aber doch bissi modetechnisch zugehen. 
Aber mit wem anfangen?
Zuerst habe ich meine Mädels von #howtostyle7 gefragt und die waren natürlich sofort bereit, mir Rede und Antwort zu stehen. Also fange ich heute mit der lieben Irina an. Ich kann euch gar nicht sagen, wie gerne ich ihren Blog habe und auch sie als Person (wir chatten alle 7 TÄGLICH) habe. Ich bin so froh dass es unsere Gruppe gibt und merke einfach täglich wie ich die Gespräche total mag.

Ich hoffe, diese neue Reihe gefällt euch gut. Wenn ihr Interviewwünsche habt, dann lasst mich die doch wissen ;)

Wenn du nur noch 5 Kleidungsstücke tragen dürftest, welche wären dass? Also Farbe, Art? Erstmal eine klassische Jeanshose (ich bevorzuge die in dem dunkleren Blau). Dann eine weiße Bluse, denn die geht immer und lässt sich zu allem kombinieren. Auf einen Rock könnte ich auch nicht verzichten, zumindest im Frühling/Sommer. Da tendiere ich zu meinem rosa Midirock. Dann darf natürlich auch ein einfaches Top nicht fehlen. Weil ich bis jetzt eher zurückhaltende Farben gewählt habe, tendiere ich hier zu etwas Knalligem, zum Beispiel Cerise. Zählst du Schuhe auch zu Kleidungsstücken? Wenn ja, dann würde ich mich für ein Paar Ballerinas entscheiden, ansonsten müsste ich ja barfuß rumlaufen.

Was ist für dich DAS It-Piece der Saison?
Da fallen mir auf anhieb die Bucket Bags ein. Ich habe mir neben meinen zwei aus dem letzten Jahr gleich nochmal Neue zugeleget.
Dein Stil ist sehr mädchenhaft, man sieht viele sanfte Farben. Wie hast du zu deinem Stil gefunden? 
Puh, schwierige Frage. Wenn ich jetzt so selbst darüber nachdenke, dann kann ich sagen, dass es kein bewusster Weg war. Außerdem hat mir auch mein Blog zur Stilfindung geholfen. Wieso ausgerechnet so viele sanfte Fragen? Ich glaube das liegt daran, dass ich so helle Haut und auch Haare habe. Das harmoniert gut. Dennoch gibt es auch Tage, an denen muss es knallbunt sein. Eigentlich spiegelt das immer meine aktuelle Gemütsstimmung wieder. Wie ein Mode-Chamäleon.

Was war das schlimmste (und wirklich das schlimmste!) was du je getragen hast?
Es gab da mal eine Phase, so mitten in der Pubertät, als ich cool und lässig sein wollte. Da lief ich viel in Schwarz rum und trug dazu schwarzen Lippenstift. Das ist für mich in Kombination das Schlimmste, das mir gerade einfällt. Ansonsten habe cih noch viele weitere Modeverbrehcen begangen, für die jetzt hier kein Platz ist.

Wer sind deine Stilvorbilder bzw welche Blogs liest du richtig gerne?
Ich mag den Stil von Nina (Fashiioncarpet). Außerdem auch den von Caro Pink Fox). Ansonsten nehme ich mir eigentlich keine Vorbilder, bzw. style etwas nach. Ich ziehe mehr an wonach mir ist (wobei ich bestimmtunbewusst viel geprägt werde).

In was sollte man deiner Meinung nach eher investieren und was darf auch mal 5€ kosten?
Das ist auch eine schwierige Frage, gerade weil ich in Sachen Kleidung sehr sprunghaft bin und auch mal schnell meine Freude an einem Teil verliere und es dann wieder in der Ecke liegen lasse. Aber ich würde sagen, dass richtig gute Basics zum Beispiel Blazer, die man immer tragen kann, ruhig etwas mehr investieren kann. Auch Taschen gehören für mich im Moment zu den Sachen, für die ich mal mehr ausgebe. Aber für alles Gilt: So lange es nicht billig aussieht, ist es erstmal egal, wie viel es gekostet hat.

Wenn du dein 15jähriges Ich noch mal treffen könntest, welchen Rat würdest du ihm bzgl Stil geben?
Alles wird gut, sobald du dein eigenes Geld verdienst und dir deine Klamotten selbst leisten kannst. Der Rest kommt von alleine.

Was ist ein absolutes Stil Nogo?
Mode ist eigentlich keine Grenzen gesetzt. Was früher mal so gar nicht ging, etwa Birkenstocks, ist plötzlich total modern und auch andersrum. Was aber meiner Meinung gar nicht geht sind Socken, die aus Sandalen oder Sandaletten gucken. Eben so ein Klassiker, den niemand mag.

Sind Leggins Hosen, ja oder nein?
Jein. Solange man etwas damit kombiniert, das bis über den Po geht, tendier eich dazu, dass es eine Hose ist. Mit einem T-Shirt bis zum Bauchnabel ist es ein No-Go (da häten wir ja doch noch eins!).



Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Interview, liebe Svetlana & liebe Irina.

    AntwortenLöschen
  2. Hee du!
    Eine super schöne Idee, Interviews mit deinen liebsten Bloggern zu machen. Ich finde es auch immer spannend, mehr über die Personen dahinter und über ihren Blog zu erfahren. Ich lese auch total gerne die About-Seiten. Von daher freue ich mich natürlich auf die weiteren Interviews. =)
    Gibt es von dir denn eigentlich auch ein Interview? Ich folge dir ja zwar, aber hätte dennoch nichts dagegen einzuwenden, noch mehr über dich zu erfahren. ^^
    LG Marmormaedchen
    www.marmormaedchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. spring in your city is so beautiful
    Keep in touch
    www.beingbeautifulandpretty.com
    www.indianbeautydiary.com

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Kategorie. Ich lese Irinas Blog auch sehr gerne und freue mich, jetzt nochmehr über sie zu wissen.
    Bisous bisous Christina von http://madame-christin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Thank you so much for your comment!
Feel free to comment in German, English, Slovene or Italian!