Sonntag, 20. September 2015

Food: Gefüllte Paprika vegan & vegetarisch

gefuellte Paprika - #svetlanakocht - vegane Rezepte - vegetarische Rezepte mit viel Protein - Gesunde Kueche - #fitdurch2015
Nanu, mal wieder ein Rezept? Ja, nach meiner Demotivation was neue Rezepte probieren betrifft ist die endlich wieder zurück und ich bin wieder brav am rumprobieren. 
Dieses Mal habe ich mich an gefüllte Paprika gewagt. Eigentlich macht man die, zumindest in unserem Haus, mit Faschiertem (Hackfleisch) und Reis. Da ich selber aber Faschiertes nicht so mag und Reis leider weniger gut vertrage esse ich die nie. Bis jetzt. Ich habe sowohl eine vegane als auch eine vegetarische Variante "gezaubert". Ich finde, ab und zu vegan essen schadet keinem. Ich versuche es sogar (die Betonung liegt auf versuchen!) einmal täglich eine Hauptmahlzeit vegan zu halten. Manchmal gelingt es mir sehr gut, manchmal schleicht sich aber doch was nicht-veganes dazu. Na ja, der gute Wille zählt.

Ich habe in letzter Zeit einige kontroverse Artikel zu Soja gelesen (unter anderem den hier), so dass ich versuche, weniger Sojaprodukte zu mir zu nehmen. Da aber Starbucks keine andere nicht-tierische Milch führt und ich auf Kuhmilch leider in höherem Konsum allergisch reagiere bleibt mir manchmal nichts anderes über. Ansonsten möchte ich aber immer mehr Nussmilch oder ähnliches in meinen Alltag integrieren.
Wieso ich euch über Soja erzähle? Da bei der veganen Variante Sojaschnetzel dabei sind und ich denke, dass ich euch auch über etwaige Nachteile von Soja aufklären bzw auf weiterführende Texte verweisen sollte ;)
gefuellte Paprika - #svetlanakocht - vegane Rezepte - vegetarische Rezepte mit viel Protein - Gesunde Kueche - #fitdurch2015
Den Reis ersetze ich in der veganen Variante durch Dinkelreis. Dinkelreis selber ist sehr reich an Vitamin B und Magnesium und liefert einiges an Eisen. Noch dazu spart man sich überlange Transportwege da Dinkel auch in unserer Gegend wächst. Beide Daumen hoch, oder?

Wusstet ihr übrigens, dass echter Feta Käse aus Griechenland kommen MUSS? Hat die EU so festgelegt. Es darf auch nur echter Speck aus Gailtal Gailtaler Speck heißen (ja, ich muss auch ein bissi Werbung für mein Kärnten machen). Hängt mit dem Schutz des Begriffes zusammen. 
Ich liebe Feta sehr und esse ihn zu vielem. Eine Freundin von mir hat mich sogar auf den Geschmack gebracht in zu Reis zu essen. In meinem Fall dann Dinkelreis. Im Sommer liebe ich Feta auch zu Wassermelone mit einem Schuss Olivenöl.

Bohnen wiederum, wir nenne sie auch Fisolen, sind eine richtig coole Energiequelle. Voll mit gesundem Eiweiß und Kohlenhydraten halten sie lange satt und schmecken mir persönlich auch richtig gut. Dazu sind Bohnen auch regional und belasten so auch das Klima nicht (hoffen wirs zumindest ;) ). 

Soviel zu den Zutaten. Die zwei Rezepte an sich sind richtig einfach ;)
gefuellte Paprika - #svetlanakocht - vegane Rezepte - vegetarische Rezepte mit viel Protein - Gesunde Kueche - #fitdurch2015
vegane Variante:
-50g Sojaschnetzel
-50g Dinkelreis
-Gewürze wie Majoran, Basilikum etc 
-Tomatensugo
-Paprika, ausgehöhlt

Bringt sowohl den Reis als auch die Sojaschnetzel beide nach Packungsanleitung zum kochen. Wenn beides fertig ist, vermischt es und fühlt es mit den Gewürzen zusammen in die Paprika, ich habe dazu einen Löffel verwendet. 
Ihr könnt die Paprika nun auf zwei Arten zubereiten. Entweder gebt ihr sie mit dem Tomatensugo in einen Topf und kocht die Paprika darin oder ihr gebt sie in den vorgeheizten Ofen (180°) und backt sie darin für 15 Minuten ;)

vegetarische Variante:
-200g Bohnen, gekocht
-100g Fetakäse
-50g Avocado
-Gewürze
-Paprika
-Tomatensugo

Da ich zu Hause noch eine angefangene Avocado hatte kam diese auch direkt in die Paprika. Natürlich wurde sie zuerst "zermatscht" und dann mit dem zerbröselten Käse und den Bohnen in einer Schüssel vermischt. Auch hier könnt ihr die Gewürze dazugeben. Dann wieder Paprika füllten und nach dem oben genannten Vorlauf weiterverfahren :)

Wenn ihr die Paprika macht, würde es mich sehr freuen, wenn ihr es mich wissenlässt oder auf sozialen Medien mit dem Hashtag #svetlanakocht markier ;)
gefuellte Paprika - #svetlanakocht - vegane Rezepte - vegetarische Rezepte mit viel Protein - Gesunde Kueche - #fitdurch2015
gefuellte Paprika - #svetlanakocht - vegane Rezepte - vegetarische Rezepte mit viel Protein - Gesunde Kueche - #fitdurch2015

Kommentare:

  1. Ich habe Paprika früher mit Hackfleisch gegessen, mittlerweile verzichte ich auch auf Fleisch und finde sie auch nur mit purem Reis gefüllt ganz lecker.

    Liebe Grüße
    Anika von MISS ANNIE

    AntwortenLöschen
  2. Uii.. wie lecker. <3
    Das muss ich unbedingt mal meiner Schwester und mir kochen!

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker, ich liebe gefüllte Paprika!

    AntwortenLöschen
  4. This is a genius idea, love the recipe and will defintiely try!

    Wishing you a fabulous new week!
    Love, Suzy ( ˘ ³˘)♥

    THE KAWAII PLANET

    AntwortenLöschen
  5. This looks so delicious!!!

    www.plogstyle.com

    AntwortenLöschen
  6. LECKER! Super gut :) Gefällt mir sehr <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  7. Gibt es was leckeres als gefühlte Paprika?
    NEIN! Das sieht so lecker aus und danke für das Rezept, werde die Tage mal deine Variante probieren :)

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  8. hey das sind ja mal völlig neue Interpretationen von gefüllte Paprika :) ich bin auch kein großer Fan der "klassischen" Fleisch/Reis-Variante, aber mein Freund hat mir ein Rezept mit Kartoffeln gezeigt. Vielleicht magst du das ja auch mal probieren, das Rezept findest du hier: http://apinchofease.blogspot.co.at/2015/09/gemuse-gefullt-mit-gemuse-und-zwar.html
    Ich werd auf jeden Fall mal die vegetarische Variante probieren, Soja ist nämlich leider auch nicht so meins :)

    AntwortenLöschen

Thank you so much for your comment!
Feel free to comment in German, English, Slovene or Italian!