Dienstag, 13. Oktober 2015

Food: Kürbis-Karotten-Eintopf

kuerbis eintopf mit Bohnen, Avocadu und Jogurt - Rezepte mit Kuerbis - Herbstlich kochen - gesund kochen - Clean eating - gesund abnehmen - Suppenrezept - Eintopfrezept - #svetlanakocht
Mitte September war ich in einem kleinen süßen Restaurant im 2. Wiener Gemeindebezirk etwas essen. Da ich an dem Tag große Lust auf Kürbisse hatte, wählte ich einen Kürbiseintopf und er war richtig grandios. Eine ausgezeichnete Mischung und dazu noch richtig gesund und voller Vitamine. Also kein Wunder, dass ich den auch nachkochen musste. Ja musste!

Zuerst möchte ich aber noch ein bisschen über einen Hauptakteur des Eintops sprechen, der Karotte. Ich habe nämlich neben Kürbis auch Karotten verwendet. Erstens aus geschmacklichen Gründen, denn ich esse super gerne Karotten, auch so mal schnell zum knabbern besser und gesünder als Chips. Mit rund 40 Kalorien pro 100 Gramm ist sie auch eine gesunde und leckere Alternative zu den leider meistens fettigen und ungesunden Chips ;)

Es gibt nicht nur die orangen, sondern auch die rot-violetten welche bis ins 19. Jahrhundert verbreiteter waren als die jetzigen orangen. Die rot-violetten haben auch rund 40% mehr Beta-Carotin als die oragen. Dieses ist wichtig für gesunde Augen. 
Neben Carotin findet man in der Karotte noch die Vitamine B1, B2, B6, C und E. Auch ist sie ein guter Lieferant von Kalium, Magnesium und Zink. 
Besonders im Winter esse ich gerne Karotten, leisten sie doch einen großen Beitrag zu unserem Immunsystem. 
kuerbis eintopf mit Bohnen, Avocadu und Jogurt - Rezepte mit Kuerbis - Herbstlich kochen - gesund kochen - Clean eating - gesund abnehmen - Suppenrezept - Eintopfrezept - #svetlanakocht
Ihr braucht:
-3 große Kürbisspalten
-3 große Karotten
-1 Zwiebel
-200g Bohnen
-2 bis 3 EL Jogurt (ich habe griechischen genommen)
-1/2 Avocado
-Pfeffer, Zimt, Koriander

Schält den Kürbis und schneidet ihn in kleine Stücke. Ihr könnt die Karotte auch schälen oder sie nur ordentlich abwaschen. Da relativ viele Vitamine auch in der Schale enthalten sind waschen ich meine meist nur richtig gut.
In einem Top bratet ihr in ein bisschen Öl Zwiebel an und gebt dann den klein geschnittenen Kürbis und die Karottenstücke dazu.
Lasst es ein bisschen anbraten und gießt es mit so viel Wasser ab so dass die Gemüsestücke bedeckt sind. Würzt hier ordentlich, ich geben gerne einen Suppenwürfel mit ein ;)
kuerbis eintopf mit Bohnen, Avocadu und Jogurt - Rezepte mit Kuerbis - Herbstlich kochen - gesund kochen - Clean eating - gesund abnehmen - Suppenrezept - Eintopfrezept - #svetlanakocht
Lasst es nun eine Zeit lange kochen bis das Gemüse weich wird. Dann püriert ihr. Es ist gewollt, dass es sehr dickflüssig ist und wenn es mögt könnt ihr auch ein paar ganze Stückchen über lassen. Ich habe dann mit den oben genannten Gewürzen gemischt, eine interessante Kombination ;)
Wascht die Bohnen, schält die Avocado Hälfte und fügt die Kleckse Jogurt dazu.
Es wird richtig gut schmecken und es handelt sich hierbei um eine reichhaltige Mahlzeit mit gesundem Fett (Avocado), Protein (Jogurt) und einer ordentlichen Portion Grünzeugs ;)

Falls ihr das Rezept nachkocht würde es mich sehr freuen, wenn ihr es mich wissen lässt und auf sozialen Medien mit #svetlanakocht taggt :)
kuerbis eintopf mit Bohnen, Avocadu und Jogurt - Rezepte mit Kuerbis - Herbstlich kochen - gesund kochen - Clean eating - gesund abnehmen - Suppenrezept - Eintopfrezept - #svetlanakocht
kuerbis eintopf mit Bohnen, Avocadu und Jogurt - Rezepte mit Kuerbis - Herbstlich kochen - gesund kochen - Clean eating - gesund abnehmen - Suppenrezept - Eintopfrezept - #svetlanakocht

Kommentare:

  1. Daaanke! <3

    Ich bin gar kein Eintopf-Fan, wenn ich Bohnen schon sehe, nehm ich reisaus! :D
    Aber an Kürbis versuche ich mich gerade heranzutasten. :))

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr gut an und sieht super lecker aus.

    AntwortenLöschen
  3. Es sieht so lecker aus!

    lu | www.louloublog.com

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lecker, auf so einen Eintopf hätte ich auch mal lust, vielen Dank für die Inspiration! :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen

Thank you so much for your comment!
Feel free to comment in German, English, Slovene or Italian!