Samstag, 7. Januar 2017

Vorsätze 2017

Was für Vorsätze könnte ich eigentlich haben, nachdem ich mein Studium halbwegs gut und unter Durchschnittszeit (nicht Mindestzeit, das hätte ich nicht geschafft) gemeistert habe und einen Job habe? Naja, ich könnte endlich ein Thema für meine Dissertation finden, das auch angenommen wird. Das steht natürlich auch oben auf meiner Liste. Aber ich habe mir für das Jahr 2017 auch vorgenommen, Gutes zu tun. 

Was ich darunter verstehe? 
Einerseits Gutes für mich zu tun. Ich gehe gerne an den einen Punkt, wo mir mein Körper zeigt, dass das so nicht mehr weitergeht. Nicht im Sinne von Alkohol oder so. Sondern was das ausruhen betrifft. Da habe ich mich, seitdem ich meine Wochenende nicht mehr mit Lernerei verbringen, eh gebessert. Aber ich merke einfach, dass wenn eine Erkältung kommt, ich nicht brav zwei, drei Gänge zurückschalten sondern selber mein Tempo beibehalte. Was natürlich dazu geführt hat, dass ich über Weihnachten mit allen Zuständen im Bett lag (der Vorteil war, ich habe alle Harry Potter und Star Wars Filme geschaut, zum gefühlt hundertsten Mal!). 
Ich möchte mir mal wieder eine Massage gönnen, wie eine, über die ich im folgenden Post schon berichtet habe. Durch das viele Sitzen beim Arbeiten habe ich hin und wieder leider richtige Schmerzen. Zum Glück hat mir eine Bekannte ein paar Salons empfohlen. Kennt ihr sonst welche guten in Wien?

Apropos verwöhnen. Ich persönlich hasse Topfpflanzen. Wie die Pest. Ich habe schon mehrere Mordattentate auf die Pflanzen meiner Mutter geplant. Ein paar waren erfolgreichen, der Rest eher nicht. Ich hasse es einfach, wenn man Blumen und der gleichen im Topf im Haus hat.
Aber in einer Vase mag ich sie sehr sogar. Vielleicht, weil dann nicht alles schmutzig mit Erde ist? Auf jeden Fall möchte ich auch, wenn ich meine neue Wohnung habe, diese auch mit frischen Blumen schmücken. Einen Blumenversand  gibts es übrigens bei Bloomy Days.

Gutes tun heißt für mich aber nicht nur, dass ich etwas für mich tue. Sondern auch für die Mitmenschen oder die Umwelt. Leider habe ich nicht etwas studiert und mich auch darin nicht spezialisiert, so dass ich anderen Leuten helfen könnte, zB Armen. Leider zahlen in Österreich ja nur jene Steuern, die über 11.000€ verdienen. Ich möchte mich aber sonst irgendwie wohltätig engagieren. Leider habe ich da aber keine Ahnung, wie. Weiß vielleicht wer von euch was? 


© bloomydays


Bezüglich der Umwelt habe ich auch einen Vorsatz, meinen letzten übrigens. Ich habe einmal gelesen, wir sind die erste Generation, die die Auswirkungen des Klimawandels zu spüren bekommt, aber die letzte, die diesen auch stoppen kann. Meine Mutter hat immer darauf geachtet, dass ich umweltbewusst lebe. Und ein paar Sachen kann man auch ohne Probleme in den Alltag einbauen. Kaum Plastikflaschen kaufen, auf Magazine verzichten und online lesen, nicht immer To-Go Becher nehmen sondern selber einen Tumblr mitnehmen (bei Starbucks gibt es sogar -50 Cent dafür) usw. Bei DariaDaria gibt es noch viel mehr Tipps. Einige baue ich gerne in meinen Alltag ein :)

Was sind eure Vorsätze für das neue Jahr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Thank you so much for your comment!
Feel free to comment in German, English, Slovene or Italian!