Montag, 20. März 2017

Alles Walzer! - Blue Dream

Heute möchte ich noch das letzte Ballkleid zeigen, welches in dieser Ballsaison getragen habe. Ich weiß nicht, ob das Zufall ist oder nicht, aber in Österreich oder zumindest in den Kreisen, in denen ich bin, gibt es ab dem Aschermittwoch keine Bälle mehr. Ab der Fastenzeit, somit nach Ostern, gibt es dann wieder einige Bälle, aber in der Fastenzeit wüsste ich nicht um einen besonderen Ball. Wisst ihr vielleicht, ob das mit der Fastenzeit zusammenhängt?

Nichtsdestotrotz habe ich dieses Kleid am WU-Ball getragen. Ja, an DEM WU-Ball, an welchem irgendwann keine Gäste mehr reingelassen wurde. Zum Glück waren wir früh genug dort, so dass wir noch reinkamen. Es war nämlich richtig schön, so ein Ball in der Hofburg ist eben ein richtiger Erlebnis. Ich war aber teilweise schockiert, wie wenig Zeit manche Damen in die Vorbereitung investiert haben. Ich kann hier nur von der weiblichen Sicht sprechen, da es mir bei Frauen ja mehr auffällt, aber ein Freund meinte, auch die Männer hätten sich teilweise nicht so viel Mühe gegeben. Auf jeden Fall hab ich Frauen mit diesen dicken Haargummis gesehen, welche vielleicht in den frühen 90ern modern waren, mit quitschgelben Kleidern und verschmierten Lippenstiften, zerrissenen Strumpfhosen und totgelatschen Schuhen. 

Das Kleid habe ich mir übrigens bei Zalando bestellt. Bevor ich es aber bestellt habe, habe ich es wochenlang angehimmelt. Habe mir aber nebenbei andere angesehen aber es war dann keiner so, dass ich gesagt hätte "DAS" muss ich haben. Es war dann doch immer das blaue. Mir gefällt die Schlichtheit und doch Verspieltheit des Oberteils. Und da ich ein kleiner Zwerg bin, kann man mit High Heels die körperliche Größe auch der geistigen Größe anpassen ;) 

Bei den typischen Wiener-Bällen haben die Kleider ja lang zu sein, also eine große Abendrobe. Ich war aber schon auf Bällen, wo kürzere Kleider geduldet wurden bzw Gang und Gäbe waren. Ich finde, man muss immer differenzieren, ob das nun ein Ball in der Hofburg oder ein Schulball ist. Bei Schulbällen trage ich auch Cocktailkleider, teilweise sogar solche, welche ich auch "tagsüber" tragen kann. Einfach aus Zweckmäßigkeit. Bei Peter Hahn gibt  es auch eine große Auswahl von Cocktailkleidern. Da ja bald meine Nichte auch maturieren wird, kommt der nächste Schulball bestimmt. Auch für Nicht-Schüler ;)

Kleid - Swing
Heels - H&M
Clutch - Even & Odd


Montag, 13. März 2017

Outfit : Last Winter Greeting

Vor nicht einer Woche war es hier so kalt, dass ich dieses Outfit ohne Probleme hätte tragen können. Und obwohl hier zur Zeit wunderbar die Sonne scheint, ist es noch immer richtig kalt. Ich habe, nachdem es so lange winterlich war, einfach Lust auf den wärmere Temperaturen. Bis diese aber da sind, bleibt mir nichts anderes übrig, als dass ich meine winterliche Kleidung weiter trage.

Die Mütze, die mir zugesendet wurde, ist aus Kaschmir und füllt sich auf der Haut wunderbar an. Ich habe sie im Winter echt oft getragen!
Im Winter habe ich übrigens Pullover richtig gerne getragen, was aber auch einen Nachteil hatte.. Da ich ja an Neurodermitis leide, juckt alles richtig schnell, schon bei Baumwolle. Man will sich nicht vorstellen, wie es meiner Haut bei Wolle geht, auch bei Kaschmir.
Deswegen habe ich den Tipp eines Freundes, der auch darunter leidet, berücksichtigt und trage meist unter Pullovern, die eben nicht aus einem simplen Baumwollstoff sind, ein Hemd. Denn unter einem Hemd juckt meine Haut einfach nicht. Es liegt vielleicht an der Struktur des Stoffes, aber so bekommt meine Haut wenigstens ein paar Stunden Ruhe. 

Was übrigens auch lustig ist: Besonders schlimm ist es ja an den Armen und den Beinen. Und wenn ich mich bei den Armen manchmal noch zügeln kann, kratze ich meine Beine echt oft. Das führt dazu dass, wenn ich schwarze Strumpfhosen trage, die einen weißen Abdruck haben, eben von der Haut. Also wenn ich Freunde habt, die auch weiße Abdrücke auf den Strümpfen habt, ihr wisst nun wieso ;)

Bevor übrigens einige meinen, ich sollte zum Arzt wegen der Neurodermitis gehen: Ja, mache ich. Ich habe sogar eine Creme, die ich auftragen sollte. Eine richtig, richtig fettige Creme. Die ich, seit ich ein Kind bin, über alles hasse. Ich habe mich als Kind geweigert, dass mir diese Creme aufgetragen wird. In unserem Haus standen bestimmt mindestens zehn volle aber angebrochene Tübel, weil mein damaliger Arzt meiner Mutter immer wieder eine neue verschrieb. Die Creme ist einfach so fettig, sie braucht bestimmt Stunden zum Einziehen und das habe ich als Kind schon gehasst. Nur einmal, da war mir langweilig, und ich habe mich eben in unserer Küche ausgezogen, die Cremes zusammengesucht und mich eingeschmiert. Alles war fettig, der Boden schmutzig und es gibt ein richtig lustiges Bild, wie ich als 4jährige so in der Küche sitze.

Aber das ist natürlich keine Lösung. Also auch heute nicht. Ich habe eine Creme, die den Juckreiz bei zweimal täglichem Auftragen sehr gut lindert und zusammen mit einer speziellen Duschlotion ist es richtig zum aushalten. Auf die Ernährung muss ich dementsprechend achten, dass es gesund ist. Ich habe letztes Jahr über Monate keine Milchprodukte gegessen (probiert das mal, das is sau schwer! Freitags gibts bei mir kein Fleisch und Freitags was essen war echt zach! Hut ab vor Veganern!), in der Hoffnung, dass dies die Probleme lindern würde. Aber dem war nicht so, also esse ich eben wieder Käse und Topfen (auf Milch an sich und Schlagober reagiere ich aber noch immer allergisch, also Bauchweh, Übelkeit etc). Sollte wen ein Post in die Richtung interessieren (also Neurodermitis), dann verfasse ich dazu gerne einen Post :) 


Mantel - Primark 
Pullover - Even & Odd
Bluse - H&M
Mütze*- Ernsting's Family
Hemd - H&M
Tasche - Mango
Schuhe - Deichmann
Rock - Zara